Verbandsliga Nord

2:2 bei Eichenzell: Kapitän Oliev rettet SSV Sand einen Punkt

+
Im Vorwärtsgang: Sands Kapitän Tobias Oliev (rechts) erzielte beim Gastspiel beim Aufsteiger FC Eichenzell den SSV-Führungstreffer und mit einem Last-Minute-Tor auch den 2:2-Ausgleich. Gleichzeitig Endstand. 

Auch in der achten Pflichtaufgabe in Folge in der Fußball-Verbandsliga unter Trainer Michael Heimrich blieb der SSV Sand ungeschlagen.

Die Sander mussten sich jedoch im Fuldaer Land beim FC Eichenzell mit einem 2:2 (0:0)-Unentschieden begnügen und rutschten damit mit vier Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Sandershausen auf Tabellenrang vier ab.

SSV-Fußballchef Helmut Bernhardt hatte kurz und knapp eine Erklärung für den Punktverlust: „Wir waren heute läuferisch und spielerisch nicht ganz auf der Höhe.“ Trotzdem war Bernhardt nicht unzufrieden mit dem Remis, mit dem die Sander ihre Ausbeute seit der Heimrich-Ära auf 18 Punkte ausbauten. Unterm Strich geht das Ergebnis für den SSV-Boss in Ordnung.

Er bilanzierte aber auch, dass das Team um Kapitän Tobias Oliev schon vor einer turbulenden Schlussphase den Chancen nach eine klare Führung hätte herausspielen können.

Im ersten Spielabschnitt lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, wobei sich die Sander optisch schon ein leichtes Plus erarbeiteten. Doch der krönende Abschluss wollte ihnen bis zur Pausenerfrischung nicht gelingen, auch bei den Platzherren konnten so gut wie keine hochkarätigen Einschussmöglichkeiten notiert werden.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel auf dem Rasen, ausgenommen, dass Sand nun einmal das Visier richtig justiert hatte. Nach feiner Vorarbeit von Antonio Bravo-Sanchez brachte Kapitän Tobias Oliev (59.) seine Farben in Front und schien diesen knappen Vorsprung über die Zeit schaukeln zu können.

Doch dann überschlugen sich etwas die Ereignisse. Lukas Maierhof (80.), Nummer zwei der Liga-Torjägerliste, wurde einmal aus den Augen gelassen und bestrafte dies mit dem 1:1-Gleichstand. Damit jedoch nicht genug. Nur fünf Minuten später düpierte Lukas Maierhof (86.) erneut die Sander Abwehrreihe, ließ auch Torwart Rick Christof keine Chance und brachte die Platzherren mit 2:1 in Führung.

Doch davon ließ sich Sand nicht schocken, spielte nun Alles oder Nicht – und belohnte sich. Nach Vorarbeit von Bravo-Sanchez traf Oliev (90.) mit einem Fallrückzieher zum 2:2.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.