Verbandsliga: Sand will Melsungen besiegen

Abstand nach unten vergrößern

Peter Wefringhaus

Sand. Wenn am Sonntag, 15 Uhr, in der Fußball-Verbandsliga der FV 07 Melsungen beim SSV Sand aufläuft, dann ist dies ein Wiedersehen mit alten Kickerfreunden. Denn bevor SSV-Coach Peter Wefringhaus auf die Sander Höhe wechselte, saß er zuvor fünf Jahre lang auf dem Melsunger Trainerstuhl. Und mit Nick Krug haben die Gäste aus der Bartenwetzerstadt einen ehemaligen Sander in ihren Reihen.

Kein Sieg in der Vorsaison

Doch von Friede, Freude, Eierkuchen, wie es im Volksmund heißt, wird in den 90 Spielminuten mit Sicherheit nichts zu spüren sein. Im Gegenteil. Beide Mannschaften wollen den Dreier für sich reklamieren. Die Melsunger, um als aktueller Dritter weiter oben mitzumischen. Die sieben Ränge tiefer postierten Sander dagegen wollen mit dem dritten Sieg in Folge den derzeit drei Punkte betragenden Vorsprung zur direkten Abstiegszone weiter vergrößern und endlich wieder einmal gegen die Melsunger die Nase vorne behalten.

In der letztjährigen Saison reichte es für den SSV vor eigener Kulisse nur zu einem 3:3, im Rückspiel zogen die Bad Emstaler mit 0:2 den Kürzeren.

Wippel-Einsatz fraglich

Bis auf die Dauerverletzten Simon Bernhardt und Christian Kellermann sowie Christian Guthof (beruflich im Ausland) kann Wefringhaus wohl auf die zuletzt gegen Korbach und in Eschwege erfolgreiche Formation zurückgreifen.

Lediglich hinter dem Einsatz von Marcel Wippel (Knieprobleme) steht ein Fragezeichen.

Schauenburg in Rothwesten

Außenseiter ist wieder einmal Aufsteiger SG Schauenburg. Das Schlusslicht läuft zur gleichen Zeit in Rothwesten auf. Der TSV steht zehn Ränge höher. Die Gastgeber haben einen Lauf. Zuletzt gab es in Korbach einen 8:2-Erfolg. Es war der fünfte Sieg für die Elf aus dem Fuldataler Ortsteil. (zih) Foto:  nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.