Verbandsliga: 1. FC Schwalmstadt ist auch dank Melsungen wieder Tabellenzweiter

5:0 als Ansage für SSV Sand

Hatte mit Schwalmstadts leichtes Spiel: Kapitän Steven Preuß, der sich hier im Zweikampf mit dem Lehnerzer Paul Hohmann behauptet. Foto: Hahn

Ziegenhain. Jetzt können sie die Relegation wieder aus eigener Kraft packen: Die Fußballer des 1. FC Schwalmstadt nämlich, die in der Verbandsliga den TSV Lehnerz II mit 5:0 (3:0) besiegten.

Und vom Punktverlust des KSV Hessen Kassel II beim 1:1 gegen den Melsunger FV profitierten. Klar, dass Kapitän Steven Preuß gleich den Blick auf den Hit am Samstag beim SSV Sand warf: „Wer da drei Punkte macht, spielt die Relegation“. Auf dem Weg dorthin hatten der Ex-Kasseler und seine Kollegen für allerdings nur 100 Zuschauern leichtes Spiele.

Gleich mit vier Spielern aus der dritten Mannschaft, die in der Kreisliga A 4 Fulda/Rhön aktuell Sechster ist, war die TSV-Reserve angetreten. Zudem gab A-Junior Tim Kleemann für die verhinderten Christoph Grösch und Andre Ditzel sein Verbandsliga-Debüt. Schwalmstadt: Nikocevic - R. Seck, Lerch, F. Seck, Kutzner - Gerstung (80. Kaquri), Lutz (67. Erdem) - Wolf (86. Hakaj), Preuß, Cetinkaya - Lindenthal. Lehnerz II: Kleemann - Kocatepe (78. Herget), Gaul, Faulstich, Vilmar - Balzer (70. Kraus), Scholz - Sternstein, Hohmann, Weldetnsea - Weber (86. Schüler). SR: Ochs (Gemünden). Z: 100. Tore: 1:0 Cetinkaya (13.), 2:0 Wolf (24.), 3:0 Kutzner (42.) , 4:0 Cetinkaya (47.), 5:0 Erdem (90.). (zkv)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA im Schwalm-Eder-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.