Asbacher überraschen Spitzenreiter

Asbach. Paukenschlag durch den SVA Bad Hersfeld: Das Schlusslicht der Verbandsliga besiegte am Samstag Spitzenreiter FC Schwalmstadt auf eigenem Platz mit 3:1 (2:1). Die beiden Tore für die kampfstarken Asbacher in Halbzeit eins schossen vor 200 Zuschauern Kapitän Sebastian Schuch (4.) und Bekim Mustafi (10.). Der eingewechselte Fabian Mafuruse sorgte in der 54. Minute mit dem 3:1 für die entscheidende Weichenstellung, als er eine Flanke von Tim Ullrich aus kurzer Distanz verwertete. Für den haushohen Favoriten aus Schwalmstadt traf nur Kevin Kutzner zum 1:1.

Einen wichtigen Beitrag zum Überraschungserfolg leistete Asbachs Torhüter Witold Sabela: Er hielt einen Foulelfmeter von Steffen Preuß.

Schrecksekunde

Die Partie musste in der 40. Minute unterbrochen werden, da Asbachs Daniel Hanslik sowie Bekim Mustafi beim Kopfball zusammenstießen. Sie kamen mit blutenden Platzwunden und dem Verdacht auf Gehirnerschütterung nach Bad Hersfeld ins Krankenhaus. „Das war natürlich eine schwierige Situation für uns“, bekannte ihr Trainer Frank Ullrich.

Er und seine Mannschaft lösten sie. Denn auch nach diesem Schreck ließ der SVA nichts anbrennen und siegte zum Schluss verdient mit 3:1.

„Die Jungs haben sich endlich mal belohnt. Ich freue mich riesig für die Mannschaft“, stellte Frank Ullrich fest.

„Bei uns hat niemand seine Leistungsfähigkeit erreicht“, erzählte Schwalmstadts sportlicher Leiter Karlo Seck: „Wir waren nicht so engagiert wie der Gegner. Der SVA hat alles in die Waagschale geworfen.“ (hwx)

SVA Bad Hersfeld: Sabela - Schreiber, Ebinger, Pannek, Wiegand, Pfeiffer, Ullrich (72. Mainz), S. Schuch, Ewald, Mustafi (41. Mafuruse), Hanslik (41. M. Schuch)

Tore: 1:0 S. Schuch (4.), 1:1 Kutzner (9.), 2:1 Mustafi (10.), 3:1 Mafuruse (54.)

Zuschauer: 200

SR: Loschke (Kassel)

Gelb-Rot: Wiegand (SVA., 80.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.