Austragung gefährdet

MFV: Rudolphs Sonderlob für Michel und Riemenschneider

+
Vermutlich nicht im Einsatz: Melsungens Spielertrainer Timo Rudolph (rechts).

Melsungen. Eigentlich sollten am Samstag um 15.30 Uhr die Spielertrainer vom Fußball-Verbandsligisten Melsungen 08 ihr Debüt an der Seitenlinie. Doch Timo Rudolph und Sascha Beetz müssen sich wohl noch gedulden.

„Das Spiel fällt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aus“, sagt Rudolph. Denn der Platz von Gegner SC Willingen ist schneebedeckt. Eine Absage von offizieller Seite gibt es aber noch nicht.

„Ich habe trotzdem schon mal für heute ein Training angesetzt. Von einem Spiel am Samstag geht keiner aus“, sagt Timo Rudolph. Dabei hätte er gern gespielt gegen den Tabellenzwölften. „Wir sind gut drauf. In der Vorbereitung haben alle Spieler voll mitgezogen“, lobt Rudolph. Er selbst ist nach Bänderriss noch noch nicht wieder richtig, steigt erst langsam in das Lauftraining ein. „Mein Ziel ist es, gegen Weidenhausen in drei Wochen wieder zu spielen“, sagt er.

Vorher stehen aber noch zwei schwere Auswärtsspiele gegen die Übermannschaft Borussia Fulda und das spielstarke Team vom TSV Lehnerz II an. Für Rudolph jedoch kein Problem: „Wir spielen auswärts eigentlich immer ganz gut. Außerdem kann sich in dieser Zeit unser Platz regenerieren.“ Denn die Platzverhältnisse in Melsungen seien noch „katastrophal“.

Ein Sonderlob verteilt Rudolph für die beiden A-Jugendlichen, die Stürmer Carlos Michel und Christian Riemenschneider. „Sie ziehen gut mit und werden noch ihre Einsätze bekommen“, sagt Rudolph. Das erste Saisonziel ist klar formuliert: 40 Punkte sollen her. „Die wollen wir so schnell es geht sammeln“, fordert Rudolph. Am Sonntag werden Teile der Mannschaft und das Trainergespann den nächsten Gegner Fulda beim Meisterschaftsspiel gegen Baunatal II beobachten.

Bleibt die Frage, was die Mannschaft am Samstag um 15.30 Uhr macht? „Nun ja, wir haben ja einige BVB- und Schalkefans im Kader. Da steht das Ruhrpott-Derby am Samstag wohl an erster Stelle“, sagt Rudolph, der selbst übrigens Köln-Fan ist. Seine Mannschaft ist heute gegen die Bayern im Einsatz, während Rudolph in Melsungen das Training leiten wird. (dts)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.