Verbandsliga-Abstiegsfinale in Zahlen: Wengerek ein Hoffnungsträger

Baunatal hilft nur ein Sieg

Soll seine Erfahrung in die Waagschale werfen: Baunatals Martin Wengerek. Archivfoto: Schachtschneider

Baunatal. Fußball-Verbandsligist KSV Baunatal II hat sein Endspiel, auf das er quasi fast du ganze Saison hingearbeitet hat. Wenn der SC Willingen bei den VW-Städtern auf dem Sportplatz am Baunsberg gastiert (Sonntag, 15 Uhr), ist die Ausgangslage klar. Gewinnt die Regionalliga-Reserve, spielt sie nächste Runde weiter in der fünften Liga – gewinnt sie nicht, steigt sie nach einem Jahr wieder ab. Deshalb gibt es heute ein Baunataler Abstiegsfinale in Zahlen.

2 Punkte würden dem KSV Baunatal II aufgrund des gewonnenen direkten Vergleiches gegen Mengsberg reichen, um die am letzten Spieltag spielfreien Neustädter noch zu überholen. Der Aufsteiger hat noch zwei Zähler mehr.

3 Spieler aus dem Regionalliga-Kader werden dem Sechstligist wohl helfen. Tom Samson sowie Torben Grill als Sechser, beide vergangene Woche bei der ersten Mannschaft dabei, sind die Wunschspieler von Baunatals Coach Bernd Bilsing. Hinzu kommt der lange verletzte Florian Heussner.

14 Scorer-Punkte hat bisher Antonio Bravo Sanchez nach 14 Einsätzen auf seinem Konto. Der 25 Jahre alte Winter-Neuzugang vom Hessenligisten Schwalmstadt ist mit sechs Toren und acht Vorlagen einer der Garanten dafür, dass der Aufsteiger sich aus dem Tabellenkeller herausgekämpft hat.

23 Tore (bei 10 Gegentreffern) hat die Baunataler U 23 in ihren bisherigen acht Partien 2015 zu Hause geschossen, dabei 15 von 24 möglichen Punkten geholt. Eine Niederlage (0:1) gab es nur gegen die Lehnerzer Reserve.

150 Zuschauer wünscht sich Trainer Bilsing als Kulisse für das große Finale am Baunsberg. „Aus Willingen werden ja wohl kaum Zuschauer kommen. Für den SC geht es um nichts mehr. Wir würden uns aber über Unterstützung sehr freuen“, sagt Bilsing.

255 Liga-Spiele oberhalb der Verbandsliga hat der frühere Mainzer Martin Wengerek bislang schon auf dem Buckel. Den 31 Jahre alten, 1,72 Meter großen Defensivspieler betrachtet Bilsing als einen der Schlüsselspieler im Finale gegen Willingen. „Mit seiner Erfahrung ist er eine wichtige Figur“, sagt der U-23-Trainer. „Klar ist, dass jetzt eher die älteren Spieler gefordert sind. Das Wichtigste wird sein, dass wir nicht verkrampfen.“

Von Sebastian A. Reichert

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.