SVA beendet gegen Vellmars Reserve seine steile Talfahrt

Asbach. Fußball-Verbandsligist SVA Bad Hersfeld hat seine lange Durststrecke beendet. Gegen Kellerkind OSC Vellmar II gelang ein wichtiger 3:1 (2:0)-Heimerfolg.

Damit ist der Abstand auf die Abstiegsränge gewahrt. Die Asbacher machten es sich auch gestern selbst schwer. Sie ließen eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen aus. Mehr hatte SVA-Coach Ante Markesic aber nicht an seiner Elf zu bekritteln.

Angetrieben vom starken Bekim Mustafi erspielte sich der SVA ab der 15. Minute klare Vorteile. Vellmars Keeper Hannes Peschutter musste sich jedenfalls über mangelnde Arbeit nicht beklagen.

Der SVA griff immer wieder mit Mustafi und Andy Pannek über die linke Seite an und wurde belohnt: Oliver Schweitzer foulte Mustafi, Sebastian Schuch verwandelte sicher vom Punkt.

Wehner erhöht auf 2:0

Nur wenig später traf Kurz freistehend die Latte. Den von Mustafi in der Folge getretenen Eckball verwandelte dann Julian Wehner aus Nahdistanz zum 2:0 (31.). Vellmar kam jetzt kaum noch geordnet aus der eigenen Hälfte. Doch der SVA verpasste trotz guter Möglichkeiten den vorzeitigen Knockout.

Nach einer Stunde schwächelten die Gastgeber ein wenig. Erst als der eingewechselte Jungho Ahn per Kopf die Latte traf (78.), wachten sie wieder auf und wurden mit dem Tor des Tages belohnt: Schuch nahm am 16-er einen Ball mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich und traf in den Winkel (80.). Karim Djebbi gelang kurz vor Schluss noch per Kopf der Ehrentreffer für die tapferen Gäste (88.).

SVA Bad Hersfeld: Sabela- Ebinger, Pannek, Wiegand, Kurz (77. Ullrich), Wehner (85. Schreiber), Schuch, Domachowski, Schäfer, Mustafi (68. Ludwig), Müller -Siebert

SR: Immig (Bad Soden)

Zuschauer: 100

Tore: 1:0 Schuch (29. FE), 2:0 Wehner (31.), 3:0 Schuch (80.), 3:1 Djebbi (88.)

Von Michael Rimkus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.