Verbandsliga: Sand peilt beim Tabellennachbarn Bad Soden den zweiten Auswärtssieg an

SSV ist beim starken Aufsteiger gefordert

Torjäger: Sechsmal traf Tobias Oliev bislang. Der Sander steht damit zusammen mit Mario Kilian auf Platz eins der Torschützenliste. In Bad Soden will er es wieder klingeln lassen. Foto: zih

Sand. Sekt statt Selters. Diesem Wunsch wollen die Spieler des SSV Sand am Samstag, 16 Uhr, im Meisterschaftsspiel der Fußball-Verbandsliga auf der Bornwiese in der Sprudelstadt im Kinzigtal beim Aufsteiger SG Bad Soden mit der Mitnahme der drei zur Disposition stehenden Punkte Wahrheitsgehalt verleihen und sich damit weiter Richtung Tabellenspitze orientieren.

Von einer Pflichtaufgabe beim Klassenneuling will SSV-Trainer Peter Wefringhaus aber nichts wissen. „Unser Gegner wird mit Sicherheit noch von der Euphorie des souveränen Gewinns der Gruppenliga und der damit nach vier Jahren verbunden Rückkehr in die Höherklassigkeit getragen. Zu dem ist Bad Soden immer noch ungeschlagen und konnte sich für die neue Aufgabe mit namhaften und renommierten Neuverpflichtungen verstärken.“

In der Tat. Die Sprudelstädter unter Coach Sead Mehic haben in der letztjährigen Saison einen beeindruckenden Lauf hingelegt, blieben in ihren 32 Spielen 28 mal ungeschlagen und präsentierten sich mit 86 erzielten Treffern als Torfabrik. Über die Hälfte davon gingen allein auf das Konto von Jens Tim Mulfing (32) und Samet Degermenci (15).

Wefringhaus erwartet deshalb gegen den Tabellennachbarn eine Partie auf Augenhöhe, „die wir aber mit der nahtlosen Fortschreibung unserer Leistung beim 4:1-Sieg gegen Willingen zu unseren Gunsten gestalten können.“ Einziges Manko beim Erfolg im Nordhessenderby war die nicht optimale Chancenverwertung. Die soll diesmal besser werden und den Sandern den zweiten Auswärtssieg bescheren.

Bei Peter Wefringhaus gibt es jedoch personelle Sorgenfalten. Denn neben Simon Bernhardt, der in dieser Woche wieder mit dem Lauftraining begonnen hat, werden drei weitere Schlüsselspieler fehlen: Sebastian Luckei (beruflich), Christian Kellermann (Urlaub) und André Wiche (verletzt).

Fanbus

Für das Spiel am Samstag setzt der SSV Sand einen Fanbus ein. Treffpunkt zur Abfahrt ist um 12.30 Uhr am Sportplatz Sander Höhe. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.