Verbandsliga: Sand spielt morgen ohne Schmidt und Bernhard gegen Willingen

SSV Sand bereit zum heißen Tanz gegen Willingen

+
Wieder mit dabei: Torjäger Daniel Wagner, der am Sonntag fehlte, wird gegen Willingen wieder mit von der Partie sein. 

Sand. Fußball-Verbandsligist SSV Sand ist derzeit gut in Form – und das soll sich auch am Dienstag, 18.45 Uhr, vor heimischen Publikum im Nachholspiel gegen den SC Willingen zeigen.

Denn nach drei Spieltagen präsentiert sich die Elf von Trainer Peter Wefringhaus mit einer weißen Weste im Doppelpack. Im Klartext: Sie haben zum einen alle bisherigen drei Spiele gewonnen; zum anderen kassierte das Wefringhaus-Team noch keinen einzigen Gegentreffer.

SSV-Pressesprecher Jörn Bochmann: „Natürlich wollen wir auch gegen die Gäste aus dem Waldecker Upland die volle Ernte einfahren. Ein Selbstläufer wird dies aber auf gar keinen Fall.“ Denn Bochmann erwartet, dass Willingen mit einer geballten Ladung Wut im Bauch anreisen und damit für richtigen Dampf im Kessel sorgen wird. Die Upländer haderten nämlich damit, dass die Partie vor einer Woche wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurde.

Vorsicht vor Huneck

Die Sander müssen sich deshalb auf einen heißen Tanz einstellen und werden vor allem im Defensivbereich gefordert sein. Der Grund: Willingen hat René Huneck in seinen Reihen. Der SC-Vollstrecker traf bisher schon vier Mal ins Schwarze. Er steht damit auf Platz drei der Torjägerliste – und trifft nun auf eine Abwehr, dis bislang nicht zu bezwingen war. Bochmann ist daher optimistisch: „Unser bisher tadellos stehender Abwehrriegel wird nichts anbrennen lassen.“

Personell muss Peter Wefringhaus zwei Veränderungen vornehmen. Jan-Philipp Schmidt und Simon Bernhardt sind in Urlaub. Dafür stehen aber Daniel Wagner und Pascal Itter wieder zur Verfügung, die am Sonntag beim 2:0-Sieg gegen Bad Soden gefehlt hatten. Bochmann: „Wir können selbstbewusst die Aufgabe angehen und wollen die zur Disposition stehenden drei Punkte.“ Leicht wird es nicht, Willingen verlor in dieser Saison noch kein Spiel.

Gelingt dies, dann würde der SSV auch am kommenden Sonntag, 15 Uhr, beim derzeitigen Schlusslicht Neuhof mit einer weißen Weste auflaufen.“ (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.