Fußball-Verbandsliga

SVA Bad Hersfeld bleibt im Sinkflug

Asbach. Dass der TSV Lehnerz II mit dem 3:1 (2:1)-Auswärtssieg im Fußball-Verbandsligaspiel beim SVA Bad Hersfeld als verdienter Sieger die Heimreise antrat, steht außer Zweifel.

Nach dem zehnten Spiel ohne Sieg kommen die Gelb-Schwarzen der Abstiegszone immer näher, während sich der Gast weiter Hoffnung auf die Aufstiegsrelegation machen kann.

„Wir haben heute gegen ein Team mit enormer Qualität verloren. Hätte Roger Domachowski zum 2:2 getroffen, wäre eventuell etwas drin gewesen. Aber so hat Lehnerz verdient gewonnen. Mehr als das, was wir heute gezeigt haben, können wir momentan nicht abrufen“, zog Asbachs zum Saisonende scheidender Trainer Ante Markesic Bilanz.

Bleiben wir bei Roger Domachowski, dem agilsten Stürmer des SVA und seiner Ausgleichschance in der 26. Minute. Da strich sein Schuss nach tollem Solo nur knapp am Pfosten vorbei. Kurz zuvor hatte er bereits zum 1:2 getroffen (21.), als er einen Lupfer von Sebastian Schuch aus 14 Metern halbhoch ins kurze Eck verlängerte.

Doch das war es dann auch schon mit der SVA-Herrlichkeit in Abschnitt eins. Denn dieser gehörte bis auf wenige Abstriche klar dem technisch versierten und laufstarken Gast. Das frühe 0:1 nach 40 Sekunden spielte dem natürlich in die Karten.

Nach dem Wechsel verlief die Partie lange ausgeglichen. Doch Lehnerz konnte bei Bedarf immer einen Zahn zulegen – der SVA aber nicht. Nach vorn ging nur wenig, da Domachowski die nötige Unterstützung fehlte. Weber setzte nach einem Konter zum 1:3 (90.) den Schlusspunkt.

SV Asbach: Sabela - Ebinger, Pavic, Pannek, Kurz, Wehner (65. Ullrich), Schuch, Domachowski, (77. Wiegand), Schäfer, Ludwig (70. Galbas), Müller-Siebert.

Zuschauer: 120.

Tore: 0:1 Weber (1.), 0:2 Pecks (13.), 1:2 Domachowski (21.), 1:3 Weber (90.).

Von Michael Rimkus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.