Bravo-Sanchez verstärkt Baunatal II

Antonio Bravo-Sanchez

Baunatal. Die U 23 des KSV Baunatal rüstet sich für den Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga. Mit Antonio Bravo-Sanchez (1. FC Schwalmstadt) gab der Aufsteiger die Verpflichtung des früher bereits am Baunsberg spielenden Neuzugangs bekannt. Zudem wird sich Sponsor Gerhard Klapp wohl künftig mehr auf die Unterstützung von Liga-Konkurrent SV Eschwege 07 konzentrieren, wo Piet Schönberg Friedhelm Janusch als Trainer beerbte.

Bravo-Sanchez war im Dezember bei Hessenligist FC Schwalmstadt suspendiert worden. Der 25-Jährige soll langfristig wieder eine Perspektive für die erste Mannschaft des KSV sein.

Vor elf Wochen war bekannt geworden, dass der Lichtenauer Unternehmer Klapp die Baunataler zweite Mannschaft sponsert. Nun scheinen die Zeichen auf Trennung zu stehen. Abteilungsleiter Ferhat Kablan dementierte zwar eine vorzeitige Trennung („Wir haben einen Vertrag bis zum 30. Juni. Alles ist völlig entspannt.“), dennoch scheint klar, dass sich Klapp als Sponsor ab sofort mehr auf Eschwege konzentriert. Klapp und sein Assistent Marco Seifert waren für uns aufgrund einer Geschäftsreise nicht erreichbar.

KSV-Trainer Bernd Bilsing wird künftig von Betreuer Sebastian Grandpre (FSV Kassel) unterstützt. (srx) Foto: Kasiewicz/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.