KSV Hessen II unterliegt 0:2 beim Hünfelder SV

Dezimierte Junglöwen verlieren

Karl-Heinz Wolf

Eschwege. Die Reserve des KSV Hessen Kassel machte Hünfeld trotz insgesamt fast halbstündiger doppelter Unterzahl das Leben schwer, stand am Ende aber dennoch mit leeren Händen beim 2:0 (0:0)-Sieg der Hünfelder da.

„Wir wissen ja, wie es ist, wenn der Gegner in Unterzahl ist. Hünfeld hat dann viele Fehlpässe gespielt und mit ein bisschen ausgleichender Gerechtigkeit machen wir das 1:1“, hadert Kassels Trainer Karl-Heinz Wolf mit dem Spielausgang. Kurz vor Ende einer ausgeglichenen ersten Hälfte sah Junglöwe Nael Najjer nach einer Kurzschlussreaktion in einer Aktion gegen Maurus Klüber die Rote Karte (43.).

Nach der Pause sah KSV-Torwart Tobias Schlöffel erst Gelb nach einem Foul im Strafraum an Marius Hampl und flog dann mit Gelb-Rot wegen seiner Beschwerden über den Elfmeterpfiff (64.) vom Platz. Den Strafstoß verwandelte Lukas Budenz. Hünfeld leistete sich nun viele Fehler, Kassel kam mehrmals gefährlich vor das Hünfelder Tor, die letzte Konsequenz fehlte den Junglöwen allerdings. Kurz vor Schluss dann die Entscheidung: Nach einer Ecke für Kassel lief Hampl allein auf das leere Tor zu – 2:0. (zgk) Archivfoto: Fischer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.