Verbandsliga: Baunatal schlägt Lehnerz 2:1

Eintracht holt dritten Saisonsieg

Traf zum 1:0: Florian Pusch

Baunatal. Bereits zur Pause war die Partiezwischen dem GSV Eintracht Baunatal und dem TSV Lehnerz entschieden. Der Aufsteiger fuhr mit dem 2:1 (2:1) den dritten Dreier ein.

In der vierten Minute scheiterte Andreas Bürger für den GSV mit einem Foulelfmeter an Gästetorhüter Witold Sabela. Nach einem abgeblockten Schuss von Jan-Philipp Schmidt verwertete Florian Pusch den Abpraller aus zwölf Metern zum 1:0. Andi Bürger erhöhte nach direkter Kombination mit Pusch und Niels Willer auf 2:0 (34.). Zwar kamen die Gäste vor dem Wechsel durch David Wollny etwas glücklich heran (42.), mehr ließ die Eintracht aber in der zweiten Hälfte nicht mehr zu. (wba)

Baunatal: Rudolph - Schmeck (36. Osman), Jörn Katluhn, Wierzbicki, David Katluhn - Schmidt (80. Agzikara), Löbel, Bürger, Norwig - Pusch, Willer Lehnerz II: Sabela, Weldetnsae (46. M. Scholz), Gaul, Balzer, Wollny, Hohmann, Wittke, Jordan, Dapar (46. Nuspahic), Say (74. Wyne), Herr SR: Eick (Queckborn) - Z: 200 Tore: 1:0 Pusch (14.), 2:0 Bürger (34.), 2:1 Wollny (42.) Bes. Vork.: Sabela (L.) hält Foulelfmeter von Bürger (4.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.