Sands Gegner KSV Baunatal II gewann vier der letzten sechs Begegnungen

SSV empfängt Kellerkind

Rotgesperrt: Christian Kellermann (Mitte) ist am Sonntag Zuschauer auf der Sander Höhe. Foto:  Michl

Sand. Von der Papierform her wartet in der Fußball-Verbandsliga auf den SSV Sand am Sonntag, 15 Uhr, eine vermeintlich lösbare Hausaufgabe. Beim Tabellensechsten gastiert mit dem KSV Baunatal II ein Kellerkind, das aktuell auf Rang 13 steht.

Trotz dieser Konstellation und der Tatsache, dass die Sander sich gegen die Regionalligareserve aus der nordhessischen Autostadt in der Vorunde durch die Treffer von Simon Bernhardt und Tobias Oliev mit 2:0 behaupten konnten, erwartet Trainer Peter Wefringhaus keineswegs eine einfache Pflichtaufgabe seiner Elf, sondern vielmehr einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Zwar bestreitet der SSV-Coach nicht die Favoritenbürde für seine Elf, die jedoch nur gerechtfertig werden kann, wenn all seine Kicker mit Leidenschaft, Kampf und Einsatz von der ersten bis zur letzten Sekunde Vollgas geben, denn ein sonntäglicher Spaziergang wird es mit Sicherheit nicht für den SSV werden.

Die mit dem Rücken zur Wand stehende Baunataler Zweite von Coach Bernd Bilsing hat zuletzt bewiesen, dass sie im Bemühen um den Klassenerhalt noch ein entscheidendes Wort mitreden will, auch wenn ihr Rückstand zum sicheren Hafen fünf Zähler beträgt. In den zuletzt bestrittenen sechs Begegnungen nach der Winterpause blieben die Gäste fünf Mal ungeschlagen, davon fuhren sie vier Dreier ein. Und bei den Sandern befindet sich seit Ende der Winterpause doch in allen Mannschaftsblöcken ziemlich viel Sand im Getriebe, wodurch die mögliche Berechtigung im Aufstiegsrennen über die Relegation auf der Strecke blieb. Hinzu kommt, dass Wefringhaus auf drei wichtige Schlüsselspieler verzichten muss. Verletzungsbedingt auf Simon Bernhardt, zudem auf die beiden Rotsünder Christian Kellermann und Serdar Bayrak. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.