Verbandsliga: FCS gewinnt 3:0 gegen Eschwege

Erdem-Doppelpack beim Schwälmer Sieg

Daumen hoch: Die Brüder Ricardo, Alessandro und Fabian Seck haben das erste Saisonspiel mit Schwalmstadt gewonnen. Foto: Hahn

Ziegenhain. Der Auftakt ist gelungen: Im ersten Punktspiel nach dem Abstieg aus der Fußball-Hessenliga gewann der 1. FC Schwalmstadt mit 3:0 (1:0) in der Verbandsliga gegen die SV 07 Eschwege und ist somit der erste Tabellenführer.

„Die Jungs hatten sichtlich Spaß. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, freute sich Trainer Carlos Serrano nach seiner gelungenen Premiere. Schwalmstadt gab über weitere Strecke den Ton an, spielte durchaus mutig nach vorn und konnte sich auf die Torjägerqualitäten von Serkan Erdem verlassen. Der Mittelstürmer drückte das Leder nach toller Vorarbeit von Ricardo Seck zum 1:0 über die Linie (26.). Auf der Gegenseite arbeiteten Fabian Seck und Adonis Kaquri konsequent im Zentrum, so dass Alessandro, der dritte Seck-Bruder, einen geruhsamen Nachmittag verlebte.

Mit einem ansatzlosen Schuss in den Winkel erhöhte Jan Henrik Wolf auf 2:0 (61.), ehe Erdem den Schlusspunkt markierte, nachdem Andre Meier von SV-Verteidiger Alexander Bazzone angeschossen worden war (68.).

• FCS: A. Seck - Liebermann, Kaquri, F. Seck, Lutz (87. März) - Preuß, Meier - R. Seck, Wolf, Kutzner - Erdem (79. Lindenthal). SV 07: Göhler - Hanna, Bazzone (77. Becker), Hoffmann, Montag - Wagner (85. Konate), Huhn, Kwiatkowski, Alves Vidal, Araujo da Silva - Fricke (72. Tozzi). SR: Herbert (Nüsttal). - Z: 300. Tore: 1:0 Erdem (26.), 2:0 Wolf (61.), 3:0 Erdem (68.).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.