Verbandsliga: Erster Sieg des Jahres für 03

CSC Kassel bezwingt Lehnerz II nach schwachem Beginn

+
Komm in meine Arme: Torhüter Alexander Bartuli vom CSC 03 Kassel macht sich bereit, den Ball abzufangen. Sein Abwehrspieler Jan Iksal assistiert gegen den Lehnerzer Angreifer Christoph Sternstein.

Kassel. Zuordnung hieß das Zauberwort. Und weil es seiner Mannschaft in der ersten halben Stunde des Verbandsliga-Fußballspiels zuhause gegen den TSV Lehnerz II daran fehlte, mahnte Lothar Alexi, Trainer des CSC 03 Kassel, die Zuordnung immer wieder an. Er rief und schrie, was die Stimme hergab. Und irgendwann erhörte ihn seine Elf und landete mit 3:1 (1:0) den ersten Sieg des Jahres.

„Ich musste intensiv unsere Grundordnung einfordern. Die schnellen Angreifer der Gäste haben uns Probleme bereitet, weil unser Umschaltspiel in der Defensive zunächst nicht funktioniert hat“, bemerkte Alexi.

Tatsächlich mussten die Rothosen, bei denen die Außen Jaroslav Matys und David Simoneit vermisst wurden, nach 30 Minuten froh sein, nicht hinten zu liegen. Verständnis und Abstimmung fehlten. Zudem durften sie sich beim glänzenden Schlussmann Alexander Bartuli dafür bedanken, dass sie vor der Pause ohne Gegentor blieben. Wie es geht, zeigten dann Karim Kouay und Christian Käthner. Kouay dribbelte in den Sechzehner, Käthner kreuzte, Kouay legte steil und Käthner den Ball am Lehnerzer Schlussmann Benedikt Kaiser vorbei zum 1:0 (37.).

Die Rothosen blieben dran. Nach einem technischen Kabinettstückchen samt Volleyschuss von Käthner aus sechs Metern brachte Kaiser auf der Linie noch die Hände an den Ball. Den folgenden Eckball von Florian Steinhauser köpfte Thomas Müller unbedrängt zum 2:0 ein (62.).

Fast wäre es trotzdem noch einmal eng geworden. Dennis Nuspahic brachte die Gäste per Freistoß heran (88.). Doch unmittelbar darauf verwandelte Käthner einen Handelfmeter zur endgültigen Entscheidung (89.).

Von Wolfgang Bauscher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.