Seit einer Woche trainiert Bernd Hüter Dörnbergs Verbandsliga-Fußballer

Fleiß und Disziplin gefragt

Anweisungen: Trainer Bernd Hüter im Gespräch mit Dörnbergs Spielführer Sebastian Luckei. Foto:  Hofmeister

Dörnberg. „Ohne Fleiß keinen Preis.“ Ein Sprichwort, das im Sport fest verankert ist. Seit einer Woche lässt Bernd Hüter Dörnbergs Verbandsliga-Fußballer ganz schön schwitzen. Eine gute Vorbereitung ist sehr wichtig“, erklärt der 56-Jährige, der den erkrankten Andreas Hake bis auf Weiteres vertritt. „Wenn nötig, bleibe ich selbstverständlich bis zum Saisonende“, sagt Hüter. Gern höre ich aber auch schon früher auf“, wünscht er dem Fußballlehrer gute Besserung. „Ich hoffe, Andreas kann seinen Job im Bergstadion bald wieder weiterführen.“

„Ob Dreier- ,Vierer- oder Perlenkette, Hauptsache die Fitness stimmt.“

Trainer Bernd Hüter

Hüter bittet seine Jungs viermal pro Woche zum Training. Daneben stehen einige Testspiele auf dem Programm. Am Sonntag, 15 Uhr, erwarten die Dörnberger Hessenligist OSC Vellmar im Bergstadion. „Wenn wir den Klassenerhalt schaffen wollen, müssen wir topfit ins Restprogramm starten“, macht er deutlich. „Ich brauche Leute, die marschieren.“

Wenig Wert legt er auf Taktik: „Ob Dreier-, Vierer- oder Perlenkette, Hauptsache die Fitness stimmt.“

Neben einer guten Grundlagenausdauer gilt es in den kommenden Wochen, die noch vorhandenen Baustellen gezielt abzubauen. „Die Abwehr muss sich stabilisieren, im Angriff hakt es gewaltig“, meint Hüter mit Blick auf die Tabelle. Der Tabellenvorletzte schoss in 18 Spielen lediglich 20 Tore. „Das Defensiv- und Offensivverhalten zu verbessern wird nicht einfach“, betont der Ex-Zweitliga-Spieler. „Wir können das aber meistern, wenn alle voll mitziehen“, sieht er in der Disziplin einen  weiteren wichtigen Faktor für den sportlichen Erfolg.

Von Joachim Hofmeister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.