Fußball-Verbandsliga Nord: Derby geht an SC Willingen

+
Augen zu und durch: Korbachs Jan-Hendrik Osterhold (links) versucht, sich gegen Max Ullbrich (SCW) durchzusetzen.

Willingen. Die Fußballer des SC Willingen sind der erste Gewinner der neuen Fußball-Verbandsliga-Saison. Zum Auftakt bezwangen die Upländer im Derby den TSV/FC Korbach vor rund 500 Zuschauern verdient mit 3:1 (2:0). Ein prima Einstand für den neuen Trainer Uwe Schäfer, während auf der anderen Seite Jörg Büchse seine erste Niederlage in der Verbandsliga überhaupt quittierte.

Korbach war zu Beginn zwar die aktivere Mannschaft, hatte aber keinen Zug zum Tor. Die Willinger fanden sich erst allmählich, nutzten aber gleich die erste Gelegenheit zum 1:0: Philipp Ullbrich kam gut 20 Meter vor dem Tor an den Ball, keiner griff ihn an, er zog ab und traf unhaltbar für Torwart Steven Schmelter (17.). Beim nächsten besseren Angriff der Gastgeber hatte der TSV/FC Glück, dass Patrick Plonka nur die Latte traf (34.). Das 2:0 fiel in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit.

Büchse reagierte, brachte zum zweiten Abschnitt Andy Becker und Alexander Moor. Die Gäste spielten nun viel entschlossener nach vorn, und nach einer Ecke von Vogel schien der Anschluss fällig. Der Kopfball von Chrissie Osterhold flog aber knapp vorbei, und Moor kam am langen Pfosten zu spät (64.).

Sechs Minuten später hieß es 2:1. Mario Emde hatte den stärker werdenden Marcel Bangert im Strafraum zu Fall gebracht, Osterhold verwandelte den Elfmeter sicher (70.). Der Ausgleich schien möglich ... (mn)

Mehr lesen Sie in unserer Samstagsausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.