Überblick über die Situation

Fußball-Verbandsliga: Wer soll es in dieser Saison richten?

+
Sie wagen ein neues Tänzchen: Kaufungens Marius Ehlert (links) und Christoph Reuter vom CSC 03 Kassel treffen auch in der kommenden Saison wieder aufeinander.

Kassel. Die Kaderplanungen der heimischen Fußballvereine sind weitgehend abgeschlossen. Ein Überblick zur Situation bei den Verbandsligisten.

CSC 03 Kassel: Durch den Weggang von Thomas Müller zum KSV Baunatal verliert der CSC 03 an Angriffswucht. Zudem schloss sich Sven Pape dem TSV Besse an. Dennis Kwiedor geht zum SV Türkgücü, Matthias Scheller kehrt zum TSV Heiligenrode zurück. Mit Berat Miftari (Rothwesten), Maximilian Werner (KSV Baunatal), Luca del Colle (FC Bosporus) und Manuel Schmidt (Sand) kamen neue Stürmer. Pere Pavic spielte zuletzt beim Melsunger FV, Gerrit Mewes beim SV Kaufungen. Von Eintracht Baunatal kam Lukas Rudolph.

OSC Vellmar

Zurück beim OSC Vellmar: Sebastian Ullrich. Foto: Andreas Fischer

Naturgemäß muss der OSC als Absteiger zahlreiche Abgänge verkraften. Doch die Vellmarer sind ohnehin daran gewöhnt, stets eine neue Mannschaft formen zu müssen. Dieser Aufgabe widmet sich Trainer Jörg Müller, der für Mario Deppe kam. Auch Kapitän Christian Wollenhaupt (zum KSV Hessen II) ist nicht mehr an Bord. Darüber hinaus gingen Torhüter Tobias Schlöffel (beruflich) sowie Maximilian Blahout und Florian Heussner (beide KSV Baunatal) und Robin Wissemann (Ederbergland). Mit Andrej Cheberenchuk (Erlinghausen), Maximilian Igel (Rothwesten), Sebastian Ullrich und Linor Demaj kehren alte Bekannte zurück zum OSC. Der talentierte David Kunz kommt vom VfL Kassel, Njegos Despotovic vom Tuspo Weser Gimte.

SV Kaufungen 07

Sechs Spieler gingen, sechs kamen. Mit Miguel Schneppe, Kevin van der Veen und Leon Stolfo wechselten drei Akteure zur FSK Vollmarshausen. Jonas Kaczenski (Ziel unbekannt), Gerrit Mewes (CSC Kassel), Albert Nimako (USA) kehrten dem SVK ebenfalls den Rücken. Bei den Neuen herrscht eine gute Mischung von Jung und Alt. Eugen Wagner und Nick Krug (beide FC Körle) wollen nun im Lossetalstadion ihre Tore schießen und kommen wie Lukas Illian (SG Brunslar/Wolfershausen) aus der Gruppenliga. Eric Morozov (VfL Kassel), Jan Schulz (KSV Baunatal II) und Tim Bode (KSV Hessen II) sind Talente mit Perspektive.

TSG Sandershausen

Nur wenige Abgänge verzeichnet Aufsteiger TSG Sandershausen. Sebastian Ullrich ging zum OSC Vellmar, Viktor Schan und Kai Steinert wechselten zum BC Sport. Phillipp Nissalla zog es zum FSV Dörnberg. Auch die Zahl der Zugänge hält sich in Grenzen. Felix Stengele kehrt nach vierjähriger Abwesenheit vom Mittelrhein in die Region zurück. Marc Zuschlag (Calden/Meimbressen) kickte schon einmal für die TSG. Lukas Perzel hütete zuletzt das Tor der TSG Wattenbach. Marcel Grosse kommt aus Bad Zwesten, Maximilian Wissling aus der zweiten Mannschaft.

GSV Eintracht Baunatal

Verstärkt Eintracht Baunatal: Tim Bode. Foto:  Raphael Wieloch/nh

Der Aufsteiger hielt sein Erfolgsteam beinahe zusammen. Nur Jörn Katluhn und Pascal Preuss (beide Karriereende) scheiden beim Aufsteiger aus. Sechs Neuzugänge verleihen dem Kader die nötige Breite. Kevin Richter, Niklas Leck, Christian Krug spielten zuvor beim KSV Hessen Kassel II. Alan Scott kommt vom Nachbarn Schauenburg, Hendrik Bestmann von westfälischen RW Erlinghausen und Dominic Rehbein von Kreisoberligist TSV Wolfsanger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.