FSV will dort punkten, wo es keiner erwartet

Fußball-Verbandsligist: Dörnberg hofft auf Überraschung in Eschwege

+
Den Gegner in die Knie zwingen: Dörnberg, hier Serhat Bingül gegen Johannesberg, ist zwar in Eschwege Außenseiter, dennoch hofft das Schlusslicht auf eine Überraschung. 

Dörnberg. Es sieht nicht gut aus für den Fußball-Verbandsligisten FSV Dörnberg, der nach der 1:3-Heimniederlage gegen den Mitkonkurrenten Johannesberg auf den letzten Platz zurückgefallen ist.

Am Samstag treten die Dörnberger die Fahrt zum Auswärtsspiel beim SV 07 Eschwege an (16.30 Uhr).

„Wir müssen jetzt einmal da punkten, wo es keiner erwartet. In Eschwege stehen wir nicht so unter Druck wie zu Hause gegen Johannesberg. Dazu waren im letzten Spiel einige Spieler leicht grippegeschwächt. Das sollte sich in Eschwege bessern“, hofft FSV-Vorsitzender Matthias Thomsen auf einen unerwartetes Erfolgserlebnis seiner Mannschaft.

An die beiden Spiele der Vorsaison hat der FSV dabei ganz schlechte Erinnerungen, denn es gab sowohl auswärts mit 1:5 und zu Hause mit 0:4 klare Niederlagen zu verzeichnen. Solche Ergebnisse sollten sich diesmal nicht wiederholen, um die Lage nicht noch weiter zu verschärfen. „Wir müssen dringend die Fehler abstellen, die immer wieder zu Gegentoren führen, sonst wird es problematisch“, spricht Torhüter und Interimstrainer Dominik Zeiger die zu hohe Fehlerquote bei seiner Elf an. In Eschwege wartet nun nicht nur wegen der klaren Niederlagen in der Vorsaison ein dicker Brocken. Die Werrastädter liegen als Vierte gut im Rennen und wollen diese gute Ausgangslage auf eigenem Platz nicht gegen das Schlusslicht gefährden. In der Vorwoche gingen sie jedoch mit 1:7 in Sand unter. Eine solche Pleite kann einerseits eine Trotzreaktion bewirken, andererseits aber auch zur Verunsicherung führen.

Wichtig dürfte daher für die Dörnberger sein, nicht in Rückstand zu geraten, sondern selbst mit einem Tor die Eschweger zu verunsichern. Mit seinem torgefährlichen Angreifer Pascal Kemper sind die Chancen auf einen Treffer immer vorhanden. Voraussichtlich wird wieder die Mannschaft der Vorwoche zur Verfügung stehen. Fehlen wird weiter Urlauber Lennart Hartmann. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.