KSV gelingt Coup

Junglöwen überraschen mit 3:2 in Eschwege

Eschwege. Die Junglöwen von Trainer Ede Wolf setzten auch beim Favoriten in Eschwege ihren derzeitigen guten Lauf fort und gewannen hochverdient 3:2 (1:0).

Besonders Marco Dawid wurde nach Spielschluss von seinen Mitspielern geherzt, dem Angreifer gelangen alle drei Treffer.

Die Partie hatte gerade begonnen, da bewies Marco Dawid das erste Mal seinen Torriecher und erzielte den frühen Führungstreffer (1.). Dieser zeigte Wirkung, denn in der Folgezeit spielten nur die Junglöwen und stürzten die Gastgeber zunächst von einer Verlegenheit in die andere.

Nach einem Freistoß unterlief Muhammed Gülsen ein Eigentor (51.), nur fünf Minuten später lag der KSV nach einem Treffer von Cucu 1:2 zurück. Doch die Mannschaft zeigte einen eisernen Siegeswillen.

Dawid (62., 83.) setzte dann seiner überragenden Leistung mit den Treffern zum 2:2 und 3:2 die Krone auf. (sdx)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.