Verbandsliga: Schwalmstadt zu Gast in Lehnerz

„Jetzt sind die Jungs gefordert“

Mario Wörmann

Ziegenhain. Noch ist die Messe nicht gelesen. Wenn Fußball-Verbandsligist FC Schwalmstadt am Samstag (15 Uhr) bei der zweiten Mannschaft des TSV Lehnerz gastiert, wollen die Schützlinge von Trainer Christoph Keim endgültig die positive Kehrtwende in Sachen Klassenerhalt schaffen. „Bei der 4:5-Niederlage gegen Baunatal waren wir einfach zu stark mit uns selbst beschäftigt und konnten die Karre am Ende nicht mehr aus dem Dreck ziehen“, sagt Trainer Keim vor der Partie gegen Lehnerz II.

Dort sieht man sich trotz des neunten Tabellenplatzes nicht als Favorit. „Der FCS ist besser als sein 15. Tabellenplatz“, sagt Sedat Gören. Der 45-Jährige trainiert Lehnerz seit dem vergangenen Jahr und kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Weil zudem die erste Mannschaft spielfrei hat, könnte es zudem sein, dass Hessenliga-Spieler beim Verbandsliga-Team aushelfen.

„Wir haben großen Respekt vor Schwalmstadt, weil die unbedingt die drei Punkte bei uns mitnehmen müssen“, sagt Gören, der seine Elf zwar als jung und etwas unerfahren aber auch als sehr flexibel beschreibt.

Profitieren könnte Lehnerz II zudem durch die Gelb-Rot-Sperre gegen Offensivkraft Patrick Herpe. „Auch deshalb wird es zwangsläufig Umstellungen bei uns geben. Andre müssen eben in die Bresche springen“, weiß FCS-Trainer Keim, der voraussichtlich wieder mit einer Viererkette spielen wird. Wohl wieder im Tor stehen wird der zuletzt urlaubsbedingt fehlende Mario Wörmann, der dann dieses Mal für den notwendigen Rückhalt sorgen könnte.

Neben dem immer noch fehlenden Steven Preuß waren zuletzt Adonis Kaquiri, Fabian Seck und Yannick März angeschlagen. „Ich hoffe natürlich, dass alle trotzdem an Bord sind. Jetzt sind die Jungs gefordert, damit wir in den letzten sechs Spielen unsere Chance auf den Klassenerhalt wahren können“, findet Christoph Keim klare Worte. Diesen müssen nun nur Taten folgen. (sol) Foto: Hahn/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.