KSV II: Heimpremiere gegen Titelkandidat

Junglöwen fordern Hünfeld

Kann er mitwirken? Hessen Kassels Jens Wörner ist angeschlagen. Foto:dauber/nh 

Kassel. Der Auftakt verlief nach Maß, nun gilt es nachzulegen. Mit dem 1:0-Sieg beim SV Neuhof im Rücken bestreiten die Verbandsliga-Fußballer des KSV Hessen Kassel II am Mittwoch (19 Uhr, G-Platz) gegen den Hünfelder SV ihr erstes Heimspiel der neuen Saison.

Es handelt sich dabei um eine vorgezogene Partie des zweiten Spieltags. Weil seine Regionalligaelf am Sonntag das Pokalspiel gegen Hannover 96 austrägt, bat der KSV Hessen um die Verlegung. Wegen einer Hochzeit im Spielerkreis kam Hünfeld dem Ansinnen gern nach.

Bedauerlich für Thorsten Hirdes, dass der Trainer der Junglöwen umstellen muss. Jens Wörner droht mit Rückenproblemen auszufallen, Eray Ecevit ist in Urlaub und Rene Ochs fehlt aus beruflichen Gründen. Möglicherweise kommen Spieler aus dem Regionalliga-Kader hinzu.

„Gegen Hünfeld dürfen wir uns die Schwächen aus der ersten Halbzeit gegen Neuhof nicht erlauben“, warnt Hirdes seine Elf vor dem Titelkandidaten. (wba) Foto: Dauber/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.