KSV-Reserve behauptet sich in Mengsberg

Junglöwen mit 2:0 auf Platz sechs

René Ochs

Mengsberg. Einen gelungenen Punktspielauftakt nach der Winterpause feierten die Verbandsliga-Fußballer des KSV Hessen Kassel. Mit dem 2:0 (2:0)-Erfolg beim abstiegsgefährdeten TSV Mengsberg machten die Junglöwen in der Tabelle einen Platz gut und sind nun Sechster.

Auf extrem tiefem, schwer bespielbarem Boden waren technische Fertigkeiten nicht gefragt. Karl-Heinz Wolf zog daraus die richtige Erkenntnis und verordnete seiner Elf eine besondere Vorgehensweise. „Wir wollten intelligent spielen und die gegnerische Abwehr mit guten langen, diagonalen Bällen aufreißen. Das ist uns gelungen“, sagte der KSV-Trainer. Zudem standen die Außenverteidiger Andrej Cheberenchuk und Oliver Scherer tiefer als gewohnt, nahmen der Innenverteidigung viel Arbeit ab und dem Gegner die Wirkung.

Rückkehrer René Ochs besorgte per Kopf die Führung des KSV Hessen (34.). Als kurz vor der Pause Alexander Schüler mit dem Ball am Fuß von außen in den Strafraum kreuzte und gelegt wurde, verwandelte Murat Osmanoglu den Foulelfmeter zum 2:0 – die Partie war entschieden. (wba) Archivfoto: Fischer/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.