Fußball-Verbandsliga: Junglöwen unterliegen in Weidenhausen

+
Rolf Sattorov

Weidenhausen. Eine 1:2 (0:1)-Niederlage musste am Sonntag in der Fußball-Verbandsliga der KSV Hessen Kassel II beim SV Weidenhausen hinnehmen. Trotz eines guten Starts des KSV gelang den Gastgebern der Führungstreffer.

Der überragende Tim Gonnermann läuft zur Grundlinie. Passt zu Sören Gonnermann. Der flankt auf Soohoon Kim. Und der köpft am langen Pfosten stehend zum 1:0 (17.) ein.

Das 1:0 hatte dem SV Adler Sicherheit gegeben. Aber dann entscheidet der Schiedsrichter nach Foul an Kassels Rolf Sattorov auf Strafstoß. Der Gefoulte verfehlt. Vor allem Sören und Tim Gonnermann, aber auch Jan Gerbig und Soohoon Kim, wirbeln die KSV-Abwehr durcheinander. Erst hält KSV-Keeper Piotr Gorczyca den Schuss von Gerbig, danach von Tim Gonnermann aus zentraler Position. Die Kasseler kommen kaum aus ihrer Hälfte.

Das ändert sich in der zweiten Halbzeit: Aus dem Nichts trifft Sattorov nach einem Freistoß zum 1:1 (67.). Der KSV ist nun offensiver ausgerichtet. Und wird ausgekontert. Tim Gonnermann passt auf Bruder Sören. Der lässt seinen Gegenspieler stehen und lupft den Ball sehenswert über den Keeper zum 2:1 (74.) ins Tor.

„Wir hatten Schwierigkeiten mit den Platzverhältnissen. Insgesamt konnten wir spielerisch nicht das umsetzen, was wir uns erhofft hatten“, sagte KSV-Trainer Thorsten Hirdes. (mko/sol)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.