Verbandsliga:KSV II unterliegt in Hünfeld

Junglöwen verschlafen erste Hälfte

Rolf

Hünfeld. Die zweite Mannschaft des KSV Hessen Kassel musste sich in der Fußball-Verbandsliga beim Hünfelder SV 1:2 (0:2) geschlagen geben. Damit verpassten die Junglöwen die Chance, den Kontakt zu den beiden Spitzenmannschaften wiederherzustellen.

Hünfeld begann ordentlich, die erste Chance im Spiel hatten aber die Gäste: Sebastian Schmeer brachte eine Hereingabe von Rolf Sattorov jedoch nicht im Tor unter. Auf der Gegenseite machte es Niclas Rehm besser und drückte eine Hereingabe über die Linie (16.). Simon selbst versenkte dann eine Flanke zum 2:0 (24.). Von den Junglöwen war nur wenig zu sehen,

Auch nach dem Wechsel gab Hünfeld zunächst den Ton an. Die Gastgeber verloren aber die Kontrolle und brachten die Junglöwen wieder zurück ins Spiel: Sattorov wurde nicht attackiert und traf überlegt flach ins Eck (72.). Die Gäste warfen nun alles nach vorn, kamen jedoch nur noch einmal gefährlich vor das Tor, wo Tim Gutberlet zweimal gegen Schmeer parierte (88.).

KSV-Trainer Thorsten Hirdes ärgert sich über den Auftritt seiner Elf in Hälfte eins: „Wir haben das Spiel aufgrund der ersten Halbzeit verloren und uns die Niederlage selbst zuzuschreiben. Wir haben nicht ins Spiel gefunden und waren nicht in den Zweikämpfen.“ (zgk) Foto: Hedler/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.