Verbandsliga: KSV Hessen II kassiert 0:3-Niederlage gegen Flieden

Für Junglöwen wird es eng

Fokussiert: Kassels Nedim Pepic (rechts) im Zweikampf mit Fliedens Andreas Drews. Foto: Schachtschneider

Kassel. Für Fußball-Verbandsligist KSV Hessen Kassel II gab es im Duell gegen Buchonia Flieden nichts zu holen. Dem neuen Tabellenführer mussten sich die Junglöwen am Ende mit 0:3 (0:1) geschlagen geben.

Trotz mutigen Beginns geriet die Mannschaft von Trainer Thorsten Hirdes früh ins Hintertreffen. In der 17. Minute zeigte sich die individuelle Klasse des Hessenliga-Absteigers: Stürmer Fabian Schaub schirmte den Ball gekonnt ab und spielte im richtigen Moment den Pass in die Gasse. Marco Gaul war frei durch und ließ KSV-Torwart Valentin Kliebe keine Abwehrchance. Das hatte sich zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt angedeutet. Ärgerlich für die Junglöwen, die bis dato gut gegenhielten.

Die Vorentscheidung fiel dann kurz nach dem Seitenwechsel. Schaub traf für die Osthessen zum 2:0 (47.). Sein Freistoß aus knapp 30 Metern fand den direkten Weg ins Tor. Keeper Kliebe war nicht schuldlos – der Ball schlug flach im Torwarteck ein. Den 3:0-Endstand besorgte Marc Götze bereits in der 58. Minute. Trotz des eher ernüchternden Ergebnisses für die abstiegsbedrohten Junglöwen war KSV-Coach Hirdes nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge:

„Die Bereitschaft und der Wille waren da. Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen“. Der Tabellenzwölfte muss in den restlichen sechs Spielen gegen drei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf antreten. Punkte in diesen Duellen sind Pflicht.

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.