Verbandsligaduell: Kaufungen bezwingt Schwalmstadt

+
Tobias Boll

Schwalmstadt. Auf Tobias Boll ist Verlass. Mit seinen zwei Treffern im Verbandsligaduell beim 1. FC Schwalmstadt war er maßgeblich am 2:1 (1:0)-Sieg des SV Kaufungen beteiligt.

Der Aufsteiger verbuchte damit den dritten Saisonsieg und kletterte vorerst auf Rang sieben. Dabei gehörte die Anfangsphase klar den Schwälmern - Kaufungen lief weitgehend hinterher. „Wir hatten Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten“, erklärte Kaufungens Trainer Jörg Müller. Für den „Wachmacher“ sorgte schließlich Niklas Toth. Sein Weitschuss ging an die Latte. Im Anschluss nahm Kaufungen das Heft in die Hand. Nach Vorarbeit von Marius Ehlert traf Tobias Boll zum 1:0 für die Gäste (31.).

Jener Boll sorgte kurz nach der Pause mit seinem zweiten Tor für die Vorentscheidung (47.). Diesmal legte ihm sein Sturmpartner Niklas Schöttner auf. Die cleveren Lossetaler hatten in Halbzeit zwei alles im Griff. Bis auf den kleinen Schönheitsfehler in der Nachspielzeit, als Kevin Kutzner den Anschluss für Schwalmstadt besorgte, ein solider Auftritt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.