Verbandsligist tritt bei Spitzenreiter an

SV Kaufungen reist zum Topspiel gegen SSV Sand

Kaufungen/Kassel. Nach den ersten vier Partien von Aufsteiger SV Kaufungen ohne Dreier war wohl nicht unbedingt davon auszugehen, dass diese Partie eines der Topspiele des 13. Spieltags der Fußball-Verbandsliga sein würde.

Die Lossetaler sind als Tabellensechster am Sonntag ab 15 Uhr zu Gast bei Spitzenreiter SSV Sand. Der KSV Hessen II tritt in Neuhof an. „Sand ist haushoher Favorit, aber wir haben uns ein gewisses Selbstbewusstsein erarbeitet“, sagt SVK-Trainer Jörg Müller. „Wenn wir wieder taktisch gut geordnet stehen, wird es für Sand schwer uns zu schlagen.“ Kaufungen (6./20:22/17) ist seit acht Spielen ungeschlagen (vier Siege, vier Unentschieden). Der SSV stellt sowohl die beste Offensive als auch die beste Defensive. Verletzt fallen Hannes Peschutter und Niclas Thöne aus.

KSV II ist in Neuhof zu Gast

Der KSV Hessen Kassel II muss beim SV Neuhof (Sonntag, 15 Uhr) ran. Nach zuvor fünf Niederlage in Folge konnte der KSV (16./19:32/10) nach dem 5:2 gegen Bad Soden am Dienstag in Kaufungen trotz zweimaliger Führung (2:3) nicht nachlegen. „Zumindest nicht punktemäßig“, sagt Trainer Sebastian Busch. „Die Leistung war gut. Wir haben defensiv gut gestanden und auch gut nach vorn gespielt. Das war eine unglückliche Niederlage.“

Der SVN (13./18:33/12) ist seit vier Heimpartien ungeschlagen. Zuletzt musste er zweimal auswärts ran: Nach dem 0:3 in Willingen gab es ein 5:1 bei Schlusslicht Mengsberg. Viktor Knopf (privat verhindert) sowie wohl auch Marvin Feldmann (Lungenentzündung) fehlen. Zurückkommen könnte Niklas Leck. (srx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.