Schwalmstadt bleibt in Fußball-Verbandsliga

2:0 gegen Johannesberg: Schwalmstadt bejubelt den Klassenerhalt

Fabian Seck

Schwalmstadt. Jubel beim 1. FC Schwalmstadt: Mit einem 2:0 (0:0)-Erfolg gegen die SG Johannesberg schaffte der Schwälmer Fußball-Verbandsligist doch noch den Klassenerhalt.

„Einfach nur genial“, fand das Atilla Güven in einem Überschwang der Gefühle, die aus dem FCS-Trainer beim Blick auf die Abschlusstabelle heraus brachen. Dem voraus ging eine taktisch disziplinierte Leistung seiner Mannschaft, die den Tabellendritten mit seinen eigenen Mitteln schlug.

Dank einer starken Defensive nämlich, die in der ersten Hälfte bis auf Vlks Kopfball (14.) keine Chance des Aufsteigers zuließ. Beim Gastgeber tauchte Ricardo Seck nach einem feinen Solo einmal gefährlich vor Torwart Hofacker auf (32.).

Nach dem Wechsel agierten die Gastgeber offensiver und mutiger. Und wurden in der 58. Minute mit dem Führungstreffer belohnt, als Fabian Seck nach einem Herpe-Freistoß per fuß zur Stelle war. Gerade mal fünf Minuten war der für Yannick Kretsch eingewechselte Hamid Noori auf dem Feld, als er dieses wegen Schiedsrichterbeleidigung schon wieder verlassen musste (68.). Die numerische Überlegenheit spielte Schwalmstadt natürlich in die Karten - und noch mehr ein von Patrick Herpe verwandelter Foulelfmeter zum 2:0 (83.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.