Sieben Neue für den Aufsteiger

Lichtenauer FV will in der Verbandsliga Nord oben mitspielen

+
Verbandsliga, wir kommen! Der Trainingsstart für den Lichtenauer FV um Jan Kaufmann (Nr. 10), Benjamin Orschel (re.), Mathias Tadeis Gambetta (li.) und Alex Cucu ist für den 27. Juli terminiert.

Erst Meister in der Kreisoberliga und jetzt der Titelgewinn in der abgebrochenen Spielzeit der Gruppenliga. Niederlagen sind die Fußballer des Lichtenauer FV nun wirklich nicht mehr gewöhnt.

Und deshalb startet der Aufsteiger in die Verbandsliga nun auch voller Euphorie in die neue Spielzeit – auch wenn deren Beginn aktuell noch in den Sternen steht.

„Wir wollen am 27. Juli wieder mit dem Training beginnen“, kündigt Erkan Kilci an. Der Sportliche Leiter hat die Rahmenbedingungen für die kommende Serie längst geklärt. Das Spielertrainer-Duo Alex Cucu und Eduard Grosu wird es in der neuen Serie nicht mehr geben. Als neuer Trainer wurde bereits im Januar Rafal Klajnszmit verpflichtet. Grosu wird sein Co-Trainer, spielt aber weiter im defensiven Mittelfeld. Etwas weiter vorne auf dem Spielefeld will sich Cucu in der Verbandsliga ganz auf das Kicken konzentrieren.

Die Abgänge

Insgesamt fünf Spieler haben den Gruppenliga-Meister verlassen. Als einziger Stammspieler ist Olexsandr Vasylchenko nicht mehr dabei. Der Techniker kehrt in die Ukraine zurück. Die Stürmer Berat Miftari (wechselt zu Eintracht Vellmar) und Emanuel Edeme (TSG Fürstenhagen) sowie Furkan Eker (TSV Hertingshausen) und Mirko Tanjic (Ziel unbekannt) kamen über die Rollen von Ergänzungen zuletzt nicht hinaus.

Die Neuzugänge

Damit die Verbandsliga kein Abenteuer wird, hat sich der Lichtenauer FV verstärkt – und zwar für fast alle Mannschaftsteile. Lediglich im Tor bleibt es bei der Besetzung um Stammkeeper Gheorgie Bantis, Velibor Cucuz (weiterhin auch Torwart-Trainer) und Alfred Biserkin.

Abwehrspieler Mario Bajo kommt vom FSV Wolfhagen. „Er hat viel Qualität und ist flexibel einsetzbar. Er kann Innenverteidiger, aber auch rechter oder linker Verteidiger spielen“, sagt Kilci über den 22 Jahre alten Bosnier. Für das defensive Mittelfeld wurde Nicolai Lorenzoni verpflichtet. Der 28 Jahre alte Linksfuß spielte in der Jugend für den SC Freiburg und zuletzt ebenso für den SSV Sand, wie Stürmer Pascal Itter (25). Der Angreifer mit Gardemaß erzielte in der vergangenen Serie bis zum Abbruch 14 Treffer.

Marius Jung (21) wechselt gemeinsam mit Trainer Klajnszmit vom SV Reichensachsen zum LFV. Das Duo arbeitete zuvor schon erfolgreich in Eschwege zusammen. Der Mittelfeldspieler kickte bereits in der Jugend für den LFV. Admir Saric (25) spielte bereits für den KSV Hessen und den SC Paderborn II und soll das offensive Mittelfeld verstärken. Zuletzt war Admir Saric, dessen Vater Asif aktuell als Co-Trainer bei Hannover 96 unter Coach Kenan Kocak tätig ist, beim Gruppenligisten BC Sport, für den auch Dennis Salioski (26) auflief. „Er bringt viel Tempo für unsere rechte Seite mit“, charakterisiert Kilci den neuen Offensivspieler für die Außenbahn.

Einen Platz in der Startelf dürfte bei diesem starken Kader aber vorab niemand sicher haben, wie Kilci betont. „Die neuen Spieler müssen erst einmal an den bisherigen Stammspielern vorbei. Das dürfte nicht einfach werden“, sagt der 45-Jährige. Ein weiterer Defensivspieler ist bis zum Start der Vorbereitung noch im Anflug. „Dann sind wir komplett“, sagt Kilci. „Wir haben drei Torhüter und 18 Feldspieler. Wir sind gut aufgestellt für die Verbandsliga.“Archivfotos: Wolfgang Bauscher/Stefan Konklowsky/Ralf Walle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.