Tor macht Mut

Greift wieder an: Melsungens neuer Torjäger Tobias Frommann, hier noch im Schwalmstädter Trikot. Foto: Hahn/nh

Die Bedeutung von Toren lässt sich nicht nur vom nackten Endergebnis ableiten. Wenn beispielsweise eine Mannschaft zwei Treffer kassiert und einen erzielt, kann dieser zumindest für den Torschützen durchaus mehr als rein statistischen Wert haben. Für Tobias Frommann etwa war sein 1:0 für den Melsunger FV 08 beim Hünfelder SV durchaus ein besonderes Erfolgserlebnis, obwohl seine Mannschaft schließlich mit 1:2 beim Aufstiegsfavoriten der Fußball-Verbandsliga unterlag. „Ein Comeback-Tor“, wie der Schütze selbst sagt, der sich nicht genau daran erinnern kann, wann er das letzte Mal getroffen hat: „Es muss wohl so ein Jahr her sein.“

Auf jeden Fall war das im Trikot des 1. FC Schwalmstadt, mit dem der 25-Jährige nun bereits am zweiten Spieltag ein Wiedersehen feiert, dem er mit einem „komischen Gefühl“ entgegenfiebert, „weil meine Kumpel von einst nun auf der anderen Seite stehen.“

Vier Jahre spielte der Stürmer nach seinem Wechsel vom TSV Wabern für die Schwälmer, doch nur das erste als Stammkraft der damaligen Hessenliga-Mannschaft stellte ihn zufrieden. Danach warfen ihn muskuläre Probleme immer wieder aus der Bahn, der Rückkehr ins Team, für die Tobias Frommann hart arbeiten musste, folgte häufig der erneute Rückschlag.

Die Pause im letzten Jahr war seinem Studium in Köln geschuldet - und scheint ihm gut getan zu haben. Denn die Vorbereitung beim MFV bewältigte der gebürtige Helmshausener ohne Probleme. Den Bartenwetzern hatte sich der Maschinenbauingenier zuvor aus beruflichen Gründen („Die Fahrten zum Training sind einfach kürzer“) angeschlossen, wobei auch sein Freund und aktuelle Mannschaftskamerad Mario Kilian etwas nachhalf.

Sein erstes Tor im ersten Spiel scheint darauf zu schließen, dass das ehemalige große Sturmtalent wieder „da“ ist. Was er gegen seinen Ex-Club bestätigen will. Diesmal vielleicht mit einem spielentscheidenden Treffer. (ohm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.