Melsungen meldet sich im Abstiegskampf zurück

Schoss die frühe Führung: Melsungens Alexander Raabe traf zum 1:0 im Spiel gegen die SG Bad Soden. Das Foto zeigt einen Zweikampf aus dem Hinspiel mit Lars Jordan. Archivfoto: Hahn

Bad Soden. Der Fußball-Verbandsligist Melsunger FV gibt sich im Kampf um den Abstieg aus der Verbandsliga Nord nicht so einfach geschlagen. In Bad Soden gelang der Elf von Trainer Hubert Schramowski ein 4:2 (1:1)-Erfolg.

Bereits in der zehnten Spielminute traf Alexander Raabe zur 1:0-Führung. Chancen zum 2:0 waren vorhanden für den MFV, aber unglücklich kassierten die Bartenwetzer in der 43. Minute durch Lukas Ehlert den Ausgleich.

Im zweiten Durchgang spielte der MFV weiter mit viel Selbstbewusstsein. Der eingewechselte Alexander Schmidt erhöhte in der 62. Minute zum 1:2. Bad Soden antwortete postwendend mit dem 2:2 durch Lars Jordan (63.). Aber Melsungen hatte noch nicht genug an diesem Tag. Mit schönem Kombinationsspiel konnte Mario Kilian auf 3:2 (67.) und 4:2 (88.) zu erhöhen.

• MFV: Beetz - Germeroth (70. Lange), H. Schmidt, Dobler Eggers, Hermansa (57. Rading) - Grunewald, Bajic, Raabe, Haas (46. A. Schmidt) - Krug, Kilian.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.