Sack, Krähling, Reitz und Wesner fehlen

Mengsberg zu Gast bei Topteam

+
René Huneck ist der neue Angreifer des TSV Mengsberg. 

Mengsberg/Willingen. Am Samstagnacht um 2.30 Uhr ist Abfahrt – oder besser gesagt: die geplante Rückfahrt. „Der Verein sponsert den Bus“, freut sich TSV-Übungsleiter Mario Selzer, der mit seinen Spielern feiern will.

Zuvor steht der Neuling aber vor einer großen Hürde, denn: „Für mich ist Willingen eines der stärksten Teams. Die werden oben mitspielen“, prophezeit der B-Lizenz-Inhaber aus Neustadt.

Im Sommer haben sich die Nordhessen namhaft verstärkt: In René Huneck (zuletzt OSC Vellmar) schloss sich den Upländern ein Angreifer an, der auf 86 Tore in 157 Hessenliga-Partien kommt. „Sein Wechsel kam zufällig zustande“, erzählt SC-Trainer Uwe Schäfer, „René arbeitet in Bad Arolsen und wohnt in der Nähe von Korbach. Da waren die bisher weiten Fahrten ausschlaggebend.“

Schäfers Team kassierte zuletzt mit dem Abpfiff den Aus-gleich gegen Lehnerz II (2:2). „An guten Tagen können wir jeden schlagen, an schlechten Tagen gegen jeden verlieren“, mahnt der 50-Jährige, der den Gästen Verbandsliga-Format attestiert, sie aber noch für „schwer auszurechnen“ hält.

Selzer sieht nach der Pleite gegen Schwalmstadt „viele Baustellen – in Sachen Fitness, Teamgeist und in der Bereitschaft, an die körperlichen Grenzen zu gehen“. „Zudem versuchen wir es immer noch wie in der Gruppenliga zu lösen“, sagt der Coach.

Während Schäfer wieder auf Jan-Henrik Vogel zurückgreifen kann, ist die Ausfall-Liste bei den Engelhainern länger geworden: Maximilian Sack, der morgen 20. Geburtstag feiert, musste das Training abbrechen. Maximilian Krähling weilt für drei Wochen im Urlaub, dürfte aufgrund einer Sperre aber ohnehin nicht auflaufen. Auch die verhinderten Marcel Reitz (privat) und Alexander Wesner (beruflich) sind nicht dabei. (zdc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.