Verbandsliga: Fitzke gegen Rothwesten an Bord

Möller macht Mengsberg Mut

Alexej

Mengsberg. Das letzte Heimspiel der Saison steht an: Am Sonntag (17 Uhr) haben die Verbandsliga-Fußballer des TSV Mengsberg den TSV Rothwesten zu Gast. „Wir müssen alles investieren, was wir haben und das Spiel gewinnen“, macht Alexej Möller deutlich.

Der Linksverteidiger gehört zu den Allroundern im Team. Stammkraft ist er als linker Verteidiger, wurde in den vergangenen Wochen als Sechser aufgeboten und spielte beim 0:3 gegen Meister Fulda in der Innenverteidigung. Dort könnte David Fitzke wieder spielen, der am Mittwoch verhindert war.

Gegen Fulda feierte Eigengewächs Ferdinand Obst seine Premiere in der ersten Mannschaft, mit Christian Jordan stand ein zweites Talent zum ersten Mal im Kader. Zudem wurde Routinier Gerd Hainmüller zum zweiten Mal in dieser Runde eingewechselt. Mit Möller, Andrzej Fydrych und Marcel Reitz wurden drei Stammkräfte in der Schlussphase für die Partie gegen Rothwesten geschont. „Jetzt zählt es, die Jungs aufzubauen“, weiß TSV-Coach Mario Selzer um seine Aufgabe. Denn nur drei Punkte helfen den Engelhainern, ehe es auswärts bei Adler Weidenhausen (13. Mai), im Kellerduell bei BC Sport Kassel (16. Mai) und zum Abschluss in Fulda (23. Mai) gilt.

Ein Sieg am Sonntag ist aber auch das erklärte Ziel von Rothwesten. „Wir wollen den Deckel drauf machen“, sagt Trainer Patrick Klein, der ein Kampfspiel erwartet und ergänzt: „Ich hoffe, wir nehmen das an.“ Mit 35 Zählern ist sein Team rechnerisch noch nicht aus dem Schneider. Im Hinspiel behielt Rothwesten mit 2:1 die Oberhand (Tore: Andreas Geisler, Christoph Reuter - Dennis Dorfschäfer). Verzichten muss Klein im Rückspiel nun auf Alexander George, Florian Kimpel (beide beruflich verhindert), Cedric Dziabas (Muskelfaserriss) und bangt um den angeschlagenen Sascha Jordan. (co/sbs) Foto: Kasiewicz

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.