Melsunger FV 08

Münkel zu stark

Steinbach. Beim Hessenliga-Aufsteiger Steinbach musste sich der Melsunger FV 08 in einem Testspiel mit 1:6 (0:1) geschlagen. Nach ausgeglichener erster Hälfte brach der heimische Fußball-Verbandsligist nach der Pause ein.

Bis zum 1:0 durch Marcel Ludwig (30.) hatte die aufmerksame MFV-Abwehr kaum etwas zugelassen. In der 35. Minute hatte Hendrik Schmidt sogar die Chance zum Ausgleich, scheiterte aber mit seinem Kopfball am SVS-Torwart.

Dann trat der eingewechselte Florian Münkel auf den Plan - und schlug die Gäste fast im Alleingang. Das 2:0 (55.), das 4:0 (60.) und das 5:1 (80.) gingen auf das Konto des Torjägers, der nie zu halten war. Zwischendurch hatte Sturmkollege Julian Rohde mit dem 3:0 (56.) frühzeitig alles klar gemacht. Den Ehrentreffer erzielte Neuzugang Szablos Szaras in der 62. Minute. Eine Minute vor Schluss feierte Christoph Grunewald sein Comeback. Der Spielmacher war wegen eines Kreuzbandrisses zehn Monate ausgefallen.

In Steinbach musste der MFV u.a. auf Florian Korell, Tobias Frommann, Marc Wenderoth und Alexander Raabe verzichten. Vor dem Saisonstart am 31. Juli beim KSV Hessen Kassel II tritt die Mannschaft noch am Donnerstag beim Gruppenligisten SG Werratal an. Für Steinbach beginnt die Saison bereits am nächsten Wochenende mit dem Heimspiel gegen Haddamar. •Melsungen: Beetz (46. Nöde) - Germeroth (89. Grunewald), Schmidt, Hille, Kolodzie (70. Lange) - Bajic - Hermansa, Kilian, Heinemann - Krug, Szaras.(ohm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.