1. FC Schwalmstadt gegen SV Eschwege nach 2:0 nur 2:2

+
Traf zum 2:0: Schwalmstadts Leon Lindenthal

Ziegenhain. Bis wenige Sekunden vor Schluss hatte der 1. FC Schwalmstadt seinen fünften Saisonsieg vor Augen. Dann sicherte der eingewechselte Marius Jung der SV 07 Eschwege mit seinem Treffer zum 2:2 (90.+4) noch einen Punkt beim Schwälmer Fußball-Verbandsligisten.

Der hatte nach 75 Minuten durch zwei Kontertore von Jan Niklas Brandner (36.) und Leon Lindenthal sogar noch mit 2:0 geführt, dann aber dem enormen Druck des Gastes nicht mehr stand gehalten. Der setzte nach Gogols Anschlusstor (84.) alles auf eine Karte - und hatte am Ende Erfolg damit.

Auch weil die Schwalmstädter in der zweiten Hälfte gegen einen weit aufgerückten Gegner jegliche konstruktive Befreiung vermissen ließen. In der ersten hatten sie die Partie dank einer starken kämpferischen Leistung, mit der die spielerischen Vorteile des Gegners wettgemacht wurden, noch kontrolliert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.