Verbandsliga: Trümner kehrt in Kader zurück

Neuhofer Coup Warnung für FCS

Jan-Philipp

schwalmstadt. Was für ein Coup! Mit einem sensationellen 4:1-Erfolg im Osthessen-Derby der Fußball-Verbandsliga beim ehemaligen Titelaspiranten SV Hünfeld meldete sich der SV Neuhof nach der Winterpause fulminant zurück. Ein Ausrufezeichen auch für den 1. FC Schwalmstadt. „Neuhof werden wir sicherlich nicht unterschätzen“, sagt FCS-Trainer Hans Schweigert vor dem Gastspiel beim Aufsteiger (So. 15 Uhr).

Denn der will laut Co-Trainer Alexander Bär „die Euphorie mitnehmen“, was für ihn indes nichts daran ändert, „dass wir klarer Außenseiter sind.“ Trotz eines Mario Martinez, der nach seinem Wechsel vom Kreisoberligisten SG Steinau mit drei Treffern einen Einstand nach Maß feierte. Trotz dreier weiterer Winterneuzugänge (Marko Kartelo, Niko Skugor und Marco Curic), die allesamt gut eingeschlagen haben und die kurzfristigen Abgänge von Ondrej Brusch und Patrick Kalis vergessen ließen.

Da war Schwalmstadts 3:2-Erfolg gegen SVA Bad Hersfeld eher unspektakulär. Aber aufschlussreich. Eine Halbzeit zahlte sich die Umstellung auf ein 4:3:3-System durchaus aus, sorgten die Außenverteidiger Ricardo Seck und Kevin Kutzner für den erhofften Druck und wurden dabei von den „Sechsern“ Matthias Lutz und Peter Liebermann nach hinten abgesichert. Ein Wechselspiel, was in der zweiten Hälfte nicht mehr so gut funktionierte, wobei Trainer Schweigert insbesondere mit der Abwehrarbeit seiner Angreifer unzufrieden war: „Da müssen wir mehr tun.“

Auch in Neuhof, um den Gegner unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen. „Sonst“, warnt Hans Schweigert, „können die uns mit ihrer spiel- und laufstarken Mannschaft durchaus gefährlich werden.“ Dazu kann der FCS-Coach wohl wieder auf Jan-Philipp Trümner zurück greifen, während Serkan Erdem angeschlagen ist.(ohm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.