0:4 – Verbandsligist verliert in Willingen

Nichts zu holen für Bosporus

Eingewechselt: Bosporus-Trainer Cihan Timocin. Foto: Fischer

Willingen. Für die Verbandsliga-Fußballer des FC Bosporus gab’s am Mittwochabend im Nacholspiel beim SC Willingen nichts zu holen. Nach dem deutlichen 0:4 (0:2) bilanzierte Trainer Cihan Timocin enttäuscht: „Der SCW war besser eingespielt, wir haben es nie geschafft, ein ausgeglichenes Spiel zu erwzingen.“

Individuelle Fehler, so der Coach der Kasseler, hätten die beiden ersten Gegentore durch Daniel Butterweck schon nach 14 Minuten und druch Patrick Plonka (27.) gegünstigt. „In der zweiten Halbzeit“, so Timocin, „sind vorn weiterhin engagiert drauf gegangen, aber wurden zweimal ausgekontert.“ Die Folge: Florian Heine (50.) und Max Ullbrich (59.) schraubten das Resultat in die Höhe. (sam)

FC Bosporus: Rega - Kahraman, Di Carlo, Bayoud, Rizvanovic (20. Timocin) - Kahl, Cemali - Yeguel (67. Yikar), Yantut, Yilmaz - Aytemuer (81. Karci).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.