Verbandsliga: Mengsberg mit Optionen beim HSV

Nimmt Selzer-Elf die hohen Hürden?

Martin

Hünfeld/Mengsberg. Höhere Hürden gibt es in der Verbandsliga nicht: Die Fußballer des TSV Mengsberg bekommen es am Samstag auswärts mit dem Hünfelder SV (15.30 Uhr), darauf gegen Borussia Fulda (Gründonnerstag) und anschließend mit der SV 07 Eschwege (4. April) binnen einer Woche zu tun. Die besten aufstiegsberechtigten Teams der Klasse, von denen einer sicher, eventuell sogar zwei kommende Runde in der Hessenliga spielen werden.

Während andere Vereine - zumal im Kampf gegen den Abstieg involviert - es mit der Angst bekämen, gehen die Engelhainer die Herausforderung mit Freude an. „Es erhärtet sich der Verdacht, dass wir mit solchen Aufgaben besser klar kommen als gegen Teams auf Augenhöhe“, sagt Martin Kubitschko. Der Sportliche Leiter wird dadurch bestätigt, dass der TSV am vergangenen Wochenende beim 1:1 gegen den Tabellensechsten SV Steinbach punktete, der ebenfalls noch im Rennen um den Relegationsplatz liegt.

Vor der Winterpause gewann die Selzer-Elf zudem beim Tabellendritten TSV Lehnerz II (1:0) und entschied den Vergleich mit dem Fünften SSV Sand für sich (1:1, 2:1). „Jeder Zähler in der kommenden Woche wäre ein Bonuspunkt“, erklärt Kubitschko dennoch demütig. Wohlwissend, dass es gerade die Spiele mit dem HSV bislang in sich hatten.

Mit der unschönen Gemeinsamkeit, dass Hünfeld immer kurz vor Schluss nachlegte. Im Hinspiel stand es nach 85 Minuten 0:0 - die Osthessen siegten noch 2:0. In der Saison 2011/2012 kassierte der TSV im Hinspiel in der Nachspielzeit das Tor zum 1:2 und verspielte dann am Engelhain beim 2:2 in den Schlusssekunden einen möglichen Sieg.

Personell hat Selzer erneut die Qual der Wahl. Alexej Möller (Pferdekuss) dürfte spielen, die eingewechselten Marcel Fischer, Marcel Reitz und Dennis Dorfschäfer drängen in die erste Elf. Noch keine Option ist indes Mirco Kleinmann, der nach einer Knieverletzung aus beruflichen Gründen unter der Woche nicht trainieren konnte. (sbs) Foto: Kasiewicz/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.