Verbandsliga: Melsunger FV geht in Hünfeld unter

Mit 0:4 noch gut bedient

Nick

Melsungen. Das war gar nichts! Der Melsunger FV 08 ging in der Fußball-Verbandsliga beim Spiel in Hünfeld mal so richtig unter. 0:4 (0:1) hieß es am Ende und damit war Melsungen sogar noch gut bedient.

Denn Spielertrainer Sascha Beetz verhinderte in der Schlussphase mit einer ganzen Reihe von Paraden ein Debakel.

„Das war ein ganz schwaches Spiel von uns“, bilanzierte Melsungen-Vorsitzender Nils Weigand. Dabei hatten sich die 200 Zuschauer schon zur Halbzeit auf ein 0:0 eingestellt. Denn das Spiel plätscherte in den ersten 40 Minuten nur vor sich hin. Torchancen oder gar Torraumszenen gab es keine. Dann wurde eine Flanke von rechts von der Melsunger Hintermannschaft mit dem Kopf abgewehrt. Allerdings genau auf Hünfeld-Kapitän Sebastian Gensler, der zum 1:0 einnickte. Damit ging es also mit einer Führung für den Gastgeber in die Halbzeitpause.

In der 48. Minute gab es dann endlich mal eine Offensivaktion der Bartenwetzer. Mario Kilian spielte seinen Sturmpartner Nick Krug frei, der war auf und davon und schob zum 1:1 ein? Nein! Der Stürmer stolperte freistehend vor dem Torwart. Und es kam noch schlimmer. Im direkten Gegenzug erzielte Niklas Wahl nach einem tollen Pass das 2:0 (50.). Damit war die Moral der Melsunger endgültig gebrochen. In der Abwehr offenbarten sich jetzt immer größere Lücken.

In der 63. Minute erhöhte Lukas Budenz nach einem grandiosen Spielzug auf 3:0 mit einem trockenen Schuss aus 16 Metern. In der 75. Minute foulte Hendrik Schmidt den Hünfelder Kevin Krieger im Strafraum. Budenz traf zum fälligen Elfmeter an und erhöhte auf 4:0. In der Schlussphase hatte Hünfeld noch weitere hochkarätige Chancen, die aber allesamt vergeben wurden. „Es war eine große Enttäuschung bei uns zu spüren. Ich habe auch noch keine Erklärung für unseren Einbruch gefunden“, sagte Weigand.

Der MFV-Chef nimmt jetzt seine Spieler in die Pflicht. „Aus den nächsten vier Spielen brauchen wir noch zwei Siege.“ Den Anfang könnte die Mannschaft von Timo Rudolph und Sascha Beetz vielleicht schon am nächsten Sonntag machen. Dann kommt der Tabellennachbar aus Bad Hersfeld nach Melsungen. • Melsungen: Beetz - Raabe, Ruppert (70. Zahirovic), Hoim, Grunewald - Schmidt, Bajic - Germeroth, Heinemann - Krug, Kilian. Tore: 1:0 Gensler (40.), 2:0 Wahl (50.), 3:0 Budenz (63.), 4:0 Budenz (75./Foulelfmeter). SR: Frank Naumann (Randstadt). Z: 200. (dts) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.