SSV Sand fährt als Außenseiter nach Lehnerz

Opfermann vertritt Torwart Schmeer

Steht am Sonntag bei Sand im Tor: Mathias Opfermann. Foto: zih

Sand. Eine Woche nach dem mit 0:2 verlorenem Heimspiel gegen Tabellenführer Fulda wartet in der Fußball-Verbandsliga auf den SSV Sand erneut eine vermeintlich ganz schwere Aufgabe gegen ein osthessisches Spitzenteam.

Die Elf von Trainer Peter Wefringhaus steht am Sonntag, 15 Uhr, beim Viertplatzierten TSV Lehnerz II auf dem Prüfstand. In der Vorrunde sah das Duell auf der Sander Höhe keinen Sieger, stand da doch beim Schlusspfiff ein torloses Remis zu Buche.

Welches dicke Brett die Wefringhaus-Elf in Lehnerz an der Richard-Müller-Straße bohren muss, untermauert die Tatsache, dass die Hausherren von Coach Marco Lohsse sich noch berechtigte Hoffnungen auf ein Mitspracherecht im Aufstiegsrennen über die Relegation machen, wobei dieses Vorhaben vermutlich nur Prestigecharakter besitzt. Denn die TSV-Erste spielt ja bereits in der Hessenliga und ist dort aktuell Fünfter.

Wefringhaus erwartet von seiner Mannschaft das gleiche kämpferische, taktische und spieltechnische Engagement und die Leidenschaft wie gegen Fulda, wo Sand dem Klassenprimus über weite Strecken nicht nur auf Augenhöhe begegnet ist, sondern im zweiten Durchgang trotz Unterzahl gar die Akzente setzen konnte, auch wenn der berechtigte Lohn ausblieb.

Nicht die Niederlage gegen Fulda sitzt den Sandern wie ein Stachel im Fleisch, sondern die diskussionsfähige rote Karte für Torwart Johannes Schmeer und der daraus resultierende Strafstoß zum Fuldaer Führungstreffer Sekunden vor dem Pausenpfiff. Torwartsorgen gibt es im SSV-Lager aber nicht. Denn mit Mathias Opfermann kann Wefringhaus einen gleichwertigen Spieler zwischen die Pfosten stellen. Der mit seinen Vorderleuten ein besonderes Auge auf die beiden TSV-Vollstrecker Marek Weber (14) und Patrick Broschke (8) werfen muss.

Fanbus

Zum Spiel in Lehnerz setzt der SSV einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 12 Uhr bei der Firma Bick, eine Viertelstunde später am Sportplatz Sander Höhe. Die Rückfahrt ist um 17.30 Uhr geplant. Anmeldungen für die Fahrt nimmt Ewald Heinemann, Telefon: 05624/ 925276, entgegen. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.