MFV im Pech: 1:3 und zwei Verletzte

Bad Soden. Mit einer 1:3 (1:2)-Niederlage und zwei Verletzten kehrte der Melsunger FV aus Bad Soden zurück.

In der 54. Minute waren Sebastian Boll und Alexander Raabe so schwer mit dem Kopf zusammen gestoßen, dass beide im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Da geriet das VerbandsligaSpiel schon fast zur Nebensache. Nach dem Melsunger Führungstor (8.) durch Mario Kilian (Foto: Kasiewicz) hatten Samet Degermenci (15.) und Sven Hassler (25.) die Partie verdientermaßen gedreht. Auch nach dem Wechsel waren die Gastgeber überlegen, scheiterten jedoch mehrfach am überragenden Torwart Sascha Beetz. Schließlich machte Bad Sodens Zuchowskis mit seinem Tor zum 3:1 in der 95. Minute alles klar. Nick Krug traf danach noch die Latte (90.+7). (ohm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.