Verbandsliga: Sand empfängt am Sonntag Lehnerz II – SG spielt in Neuhof

SSV plant mit drei Punkten

Fordert von seiner Mannschaft einen Sieg: Der Sander Trainer Peter Wefringhaus. Foto: zih

Sand. Um die Aufgabe im ersten Heimspiel in der Fußball-Verbandsliga nach der Winterpause ist der SSV Sand nicht zu beneiden. Denn am Sonntag gibt am Sonntag, 15 Uhr, bei der Elf von Trainer Peter Wefringhaus mit der Reserve des Hessenligisten TSV Lehnerz eine Mannschaft aus der Spitzengruppe ihre Visitenkarte ab.

Der SSV-Coach hat eine klare Marschroute vorgegeben: „Wir müssen gewinnen, um unseren Platz in der ersten Tabellenhälfte zu festigen.“ Aber auch die Gäste aus Osthessen von Trainer Niklas Herget dürfen sich keine Blöße geben, wollen sie weiter oben mitspielen. Derzeit sind sie Sechster.

Wefringhaus sieht der Aufgabe mit viel Zuversicht entgegen, die 0:2-Vorrundenniederlage ausbügeln zu können. „Meine Mannschaft hat am vergangenen Wochenende trotz des 0:2-Endergebnisses beim Spitzenreiter Steinbach eine tolle Leistung geboten, war gleichwertig und hatte so gar die Mehrzahl der klaren Chancen. Die wir aber wieder einmal nicht nutzen konnten.“

Neben den weiterhin verletzten Christian Kellermann und Marcel Wippel muss Wefringhaus einen weiteren Ausfall kompensieren. Viktor Moskaltschuk sah in Steinbach Gelb-Rot und ist damit für das Sonntagsspiel gesperrt. Wefringhaus: „Unsere Ersatzbank ist aber hervorragend bestückt, jeder von denen will sich beweisen.“ Auf einen TSV-Akteur müssen die Sander ein besonderes Auge werfen: Marek Weber. Der traf nämlich bisher schon 15. Mal in den gegnerischen Kasten.

Klarer Außenseiter ist zur gleichen Zeit Schlusslicht SG Schauenburg, die beim Tabellenachten SV Neuhof. Trotzdem will sich die SG nicht kampflos aufgeben. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.