Preuß köpft das Siegtor

Verbandsliga: Schwalmstadt gewinnt 4:3 gegen Willingen

Hans Schweigert.

Schwalmstadt. Was war das für ein turbulentes Spiel! Der 1. FC Schwalmstadt gewann in der Fußball-Verbandsliga 4:3 (1:1) gegen Willingen und setzte sich damit im oberen Tabellendrittel fest.

Es hatte auch alles so gut angefangen. In der 26. Minute vollende Ricardo Seck eine Kombination zum 1:0. Dann wurde Schwalmstadt aber immer schläfriger, kassierte kurz vor der Pause das 1:1. Direkt nach dem Seitenwechsel wurde es bitter: 1:2 durch Christof Grosser. Aber Schwalmstadt gab nicht auf. Nach Cetinkaya-Ecke stand Fabian Seck richtig – 2:2 (56.).

Aber wieder spielte Willingen effizienter und nutzte ebenfalls eine Ecke zur 3:2-Führung. Dann stand Lindenthal nach einem verunglückten Kopfball eines Willingers zwar im Abseits, aber der Schiedsrichter gab das 3:3 (86.). Kurz vor Schluss traf dann Steven Preuss per Kopfball, wobei er von einem eklatanten Torwartfehler begünstigt wurde. Egal, am Ende waren es drei Punkte mehr für die Elf von Trainer Hans Schweigert.

Am Mittwoch steht damit für den FCS das Spitzenspiel gegen den KSV Hessen Kassel II an.

Schwalmstadt: Nikocevic - Huber, Lerch (55. Lutz), F. Seck, Liebermann - Gerstung (86. Ide) - Preuß, Cetinkaya, Wolf, R. Seck - Erdem (14. Lindenthal)

Tore: 1:0 R. Seck (26.), 1:1 Albers (39.), 1:2 Grosser (48.), 2:2 F. Seck (56.), 2:3 Plonka (59.), 3:3 Lindenthal (86.), 4:3 Preuß (88.). (dts)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.