Ein Punkt ist zu wenig für den FSV

Wieder dabei: Jan Kleinschmidt war wieder im Dörnberger Dress. Er lieferte eine solide Leistung ab, half hinten die Null zu halten, aber das 0:0 in Rothwesten war zu wenig. Archiv-Foto: zhj

Fußball-Verbandsligist Dörnberg kam in Rothwesten über ein 0:0 nicht hinaus. Die Chancen auf den Klassemnerhalt sind damit deutlich gesunken.

Rothwesten. Mit einem 0:0-Unentschieden kehrte Fußball-Verbandsligist FSV Dörnberg von seinem Auswärtsspiel beim TSV Rothwesten zurück.„Unsere Mannschaft hat sich gut verkauft und alles gegeben“, lobte FSV-Abteilungsleiter Matthias Thomsen die Einstellung der Mannschaft.

Aufgrund der Siege der vor dem FSV platzierten Mitkonkurrenten KSV Baunatal II, TSV Mengsberg und BC Sport Kassel ist der eine Punkt jedoch zu wenig. So liegt Dörnberg sechs Punkte hinter einem Nichtabstiegsplatz zurück.

In diesem so wichtigen Spiel konnte FSV-Trainer Bernd Hüter nach langer Verletzungspause wieder auf Innenverteidiger Jan Kleinschmidt und Martin Kimnach im defensiven Mittelfeld zurückgreifen.

Es entwickelte sich dabei ein verteiltes Spiel mit nur wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Die erste gute Gelegenheit hatten dabei die Gastgeber, als nach einem langen Ball die Gästeabwehr nicht gut stand. Dadurch kam TSV-Angreifer Andreas Geisler zum Schuss, doch FSV-Torhüter Dominik Zeiger konnte parieren (21.).

Die erste Chance für Dörnberg hatte Alexander Kloppmann, der jedoch TSV-Torhüter Christoph Herbst in die Arme schoss. Weitere gute Möglichkeiten vor der Halbzeitpause hatten noch Florian Müller und Dominik Lüdtke, die an Herbst scheiterten beziehungsweise das Tor knapp verfehlten.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Rothwesten durch Geisler eine Riesenchance, als er einen flachen Ball in den Strafraum mit der Fußspitze erwischte, aber das Tor verfehlte (48.). Für den FSV verfehlte Florian Müller nur knapp das Tor (65.).

Die Gastgeber drückten danach noch einmal auf das Tor, waren aber nur bei Standardsituationen gefährlich.

Dörnberg: Zeiger - M. Müller, Welker, Kleinschmidt, Gunkel - Dittmann, Kimnach - Karwath, F. Müller, Lüdtke - Kloppmann (88. Knöpfel). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.