Verbandsliga: Meier für Spiel in Eschwege gesperrt

FCS reist mit dem letztem Aufgebot an

Hans

Schwalmstadt. Aus wenig viel machen muss der 1. FC Schwalmstadt in den letzten drei Saisonspielen der Fußball-Verbandsliga in diesem Kalenderjahr. Der Grund: die angespannte Personallage.

Zu Gast ist die Mannschaft von Trainer Hans Schweigert im ersten Rückrundenspiel am Samstag in Eschwege (Anpfiff: 14.45 Uhr). Das Hinspiel ging zwar 3:0 für die Schwälmer aus, doch die Vorzeichen haben sich gewandelt. Eschwege spielt seit Wochen stark auf, punktete sich bis ins Tabellenmittelfeld.

„Vor der Saison gab es dort einen Umbruch. Jetzt scheint sich die Mannschaft gefunden zu haben“, sagt Schweigert. Überragender Mann der letzten Wochen: Der 19-jährige Stürmer Felix Schulz, der in 14 Spielen 13-mal traf. „Ein Typ wie Leon Lindenthal. Sehr gut ausgebildet, unbekümmert und beweglich. Ihn müssen wir in den Griff bekommen“, appelliert Schweigert an seine Defensive.

Immerhin der Mannschaftsteil, wo er nicht ständig improvisieren muss. Im Mittelfeld ergibt sich für das Spiel in Eschwege dagegen ein riesiges Loch. So fehlen Steven Preuss, Jan Philipp Trümner und Kevin Kutzner (alle verletzt). Andre Meier ist nach seiner Ampelkarte in Lehnerz gesperrt. „Wir werden also mit dem letzten Aufgebot anreisen“, sagt Schweigert. Zumal im Angriff Leon Lindenthal nach einer Knöchelverletzung in diesem Jahr nicht mehr spielen wird. Neuzugang Jan Niklas Brandner war noch nicht im Training (Neukirchen) und ist erst ab Januar spielberechtigt.

Derzeit steht der Hessenliga-Absteiger noch auf dem dritten Platz, doch mit Eschwege, dem Melsunger FV und der Regionalliga-Reserve des KSV Hessen Kassel warten noch drei äußerst schwierige Aufgaben auf den FCS. „Für uns wäre es daher schon ein Erfolg, den dritten Platz in die Pause zu retten“, so Schweigert. (dts) Foto: Hahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.