Verbandsliga: Fuldataler verlieren 1:3 gegen Lehnerz II – Chancenausbeute miserabel

Rothwesten belohnt sich nicht

Umkämpft: Rothwestens Kevin Seeger (links) und Sebastian Trabner (rechts) im Dreikampf mit Osman Özlük. Foto: Fischer

Rothwesten. Ein Auftritt, der Mut machen sollte. Auch wenn Fußball-Verbandsligist TSV Rothwesten gegen die Hessenliga-Reserve des TSV Lehnerz mit 1:3 (0:1) verlor, so bleibt festzuhalten: diese Leistung macht Hoffnung.

Im Kampf gegen den Abstieg zählen aber nun mal Punkte. Und natürlich Tore. Der gegnerische Kasten schien vor 75 Zuschauern im heimischen Bergstadion aber wie vernagelt. Torchancen gab es en masse für die Mannschaft von Trainer Gerhard Siewert – für mehr als Igor Losics direkt verwandelten Eckball zum zwischenzeitlichen 1:2 reichte es aber nicht.

„Es ist frustrierend. Wir haben heute mutig gespielt. Leider haben wir uns nicht belohnt“, sagte Siewert. Die Gastgeber starteten druckvoll. Andreas Geisler verpasste die frühe Führung (6.). Keine fünf Minuten später streifte Abdullah Al Omaris Schuss aus 20 Metern die Latte. In der 27. Minute dann die kalte Dusche: Christoph Sternstein erzielte die Führung für die Osthessen. Kurz vor der Pause vergab Geisler unbedrängt die Chance auf den Ausgleich (42.).

Rothwesten zeigte auch nach der Pause eine engagierte Darbietung. Al Omari traf per Kopf nur die Latte (73.). Die Bestrafung folgte auf dem Fuße: Mit einer Einzelaktion baute Osman Özlük die Führung für Lehnerz aus (79.). Der eingewechselte Losic ließ mit seinem Treffer noch einmal Hoffnung aufkommen (86.).

Drei Minuten später aber war das Spiel dann doch gelaufen: Lehnerz konterte und stellte in Person von Paul Hohmann den alten Abstand wieder her. Schon bei der 0:2-Niederlage in Hünfeld am Wochenende ließ Rothwesten beste Möglichkeiten liegen. TSV-Coach Siewert ist sich der ernsten Lage bewusst: „Der Druck wird größer. Wir müssen drei von sechs Spielen gewinnen.“

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.