Rothwesten kommt gegen Korbach nicht über 0:0 hinaus

+
Christian Haldorn

Rothwesten. Nach der 3:4-Niederlage in Willingen am letzten Wochenende hatte der TSV Rothwesten merklich Problem, ins Spiel zu finden. Die Partie der Fußball-Verbandsliga gegen den akut abstiegsbedrohten TSV Korbach endete 0:0.

„Unsere Spieler waren nicht ganz auf der Höhe. Die kämpfenden Korbacher haben sich den Punkt absolut verdient“, kommentierte Rothwestens Pressewart Hilmar Voigt das Endergebnis.

Die erste gute Gelegenheit hatte Christian Haldorn nach einer halben Stunde, er traf jedoch nur das Aluminium. Wenig später geriet Alexander George beim Schussversuch in Rücklage und Andreas Geisler vertändelte, anstatt den Abschluss zu suchen (33., 36.).

Auch die zweite Hälfte bot wenig Spannendes: Haldorn scheiterte bei seiner größten Chance am Korbacher Torwart (60.). Kurz vor Schluss hatte Rothwesten sogar Glück, nach einer Ecke auf den kurzen Pfosten und einem anschließenden Kopfball, nicht zu verlieren. (pgd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.