Fuldataler verlieren 0:5 bei Hessenliga-Reserve

Rothwesten in Lehnerz chancenlos

Andreas Geisler

Fulda. In der Fußball-Verbandsliga musste sich Rothwesten beim TSV Lehnerz II mit 0:5 (0:2) geschlagen geben. Der Rothwestener Pressewart Hilmar Voigt erkannte an, dass sein Team chancenlos war: „Lehnerz war spielerisch klar besser. Wir haben einfache Fehler gemacht, die Lehnerz eiskalt genutzt hat.“

Nach einer Minute hieß es schon 1:0: Niklas Odenwald zog ab, Keeper Christopher Herbst konnte den Ball nur abprallen lassen. Marek Weber war zur Stelle und drückte den Ball ins Tor. Lehnerz ließ in der Abwehr nichts zu und tauchte immer wieder gefährlich vor dem Gästetor auf. Odenwald erzielte kurz vor der Pause das 2:0.

Jan-Niklas Jordan wurde nach der Pause im Strafraum gelegt und verwandelte den fälligen Strafstoß selbst (49.). Rothwesten kam jetzt ein wenig besser ins Spiel, wurde aber nicht gefährlich. Einzig Stürmer Andreas Geisler sorgte hin und wieder für Gefahr.

Auch in Überzahl – Andre Vogt hatte Gelb-Rot gesehen – war bei den Nordhessen kein Aufbäumen zu erkennen. Die Gastgeber trafen in Unterzahl gleich doppelt: Patrick Brosche und Michael Wiegand machten den 5:0-Kantersieg perfekt. (zgk) Archivfoto: Privat/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.